Home 3D-Drucker Stratasys investiert in israelisches 3D-Drucker Startup Massivit

Stratasys investiert in israelisches 3D-Drucker Startup Massivit

Stratasys hat eine unbekannte Summe in das israelische 3D-Drucker Startup Massivit investiert, das vergangenes Jahr seinen Großraum 3D-Drucker Massivit 1800 vorgestellt hat.

Das Gerät mit einem Bauraum von 1,5 x 1,2 x 1,8 m arbeitet mit der vom Unternehmen entwickelten und patentierten Gel Dispensing Printing (GDP) Technologie. Dabei trägt der Druckkopf UV-Licht sensitives Material auf, das eine ähnliche strukturelle Festigkeit wie ABS bietet. Die hohe Viskosität des sogenannten Dimengel Materials ermöglicht den Druck von Objekten vielfach ohne Stützstrukturen. Das ebenfalls patentierte „Smart Support“ System wird von der speziell entwickelten Software unterstützt.

Mit der Investition von Stratasys möchte das Unternehmen seine Technologie weiterentwickeln und vermarkten. Massivit zielt dabei vor allem auf den 3D-Druck von großen Objekten für die visuelle Produktvermarktung im Bereich Werbung und Ausstellungen ab.

Avner Israeli, CEO von Massivit dazu in einer Pressemeldung:

“The investment by Stratasys, which comes after a comprehensive due diligence process, is a strong validation of our unique technology and strong value proposition. We look forward to Stratasys’ support in the fulfillment of our vision, including sharing its operational experience and insights, helping us expand into new markets and more.”

Stratasys Vice President Corporate Development & Ventures, Alon Elie:

“Stratasys is actively fostering innovation in the 3D printing and additive manufacturing industry. This includes, among other activities, investing in and collaborating with start-up companies, research centers and other partners developing promising and potentially disruptive technologies.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.