Home Gastbeiträge Weitere Crowdfunding Kampagne für den W.AFATE 3D-Drucker

Weitere Crowdfunding Kampagne für den W.AFATE 3D-Drucker

WoeLab ist das erste Hackerspace in Westafrika und dort hat der Afrikaner Kodjo Afate Gnikou einen Fused Filament Fabrication 3D-Drucker aus Elektroschrott entwickelt.

Der Name des Druckers, W.AFATE, leitet sich vom Namen des Hackerspace und den Namen des Entwicklers ab. Bei dem Crowdfunding- Portal Ulule wurde nun eine Kampagnen gestartet um den 3D-Drucker und die Macher auf die 3D Print Show in New York zu bringen. Es wurde eine Finanzierung von 3000 Euro erwartet. Dieses Ziel wurde innerhalb von wenigen Tagen erreicht.

Den W.Afate in Aktion:

Auch der französische Nachrichtensender France 24, der sein Programm auf englisch ausstrahlt, berichtete über das Projekt:

Gastbeitrag: David Gotsch
Wollen Sie auch einen Gastbeitrag schreiben? Kontaktieren Sie uns!

(c) Picture: YouTube-Screenshot

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.