UPS wird 3D-Druck Dienstleister – Update


02.08.2013 – Das Logistikunternehmen UPS, möchte einige Filialen in den USA mit professionellen 3D-Drucker für Kunden ausstatten.

Wie das Unternehmen per Pressemeldung verlautbart, werden einige Filialen in San Diego (Kalifornien) mit einem Stratasys uPrint SE Plus 3D-Drucker ausgestattet. Damit soll Privatkunden und kleineren Unternehmen ein einfacher Zugang zur 3D-Drucktechnologie ermöglicht werden.

Falls sich der Testbetrieb in San Diego bewährt, möchte UPS das Service auf über 60 Standorte ausweiten.

“Start-ups, entrepreneurs and small business owners may not have the capital to purchase a 3D printer on their own, but they may have a need to show prototypes to their current and potential customers (…) By offering 3D printing capabilities in-center, we’re able to help further our small business customers’ opportunities for success.” so Michelle Van Slyke, vice president of marketing and small business solutions von The UPS Store.

Die geplanten Kosten für die 3D-Druck Dienstleistungen sowie internationale Pläne des Unternehmens sind derzeit nicht bekannt.

(c) Picture & Link: UPS Pressemeldung / Stratasys Pressemeldung

 

Update: 19.10.2013 – FOX berichtet über Details der neuen UPS Dienstleistung

prvbn




Tags: , , , , , , ,