Aktien von 3D-Druck Unternehmen: Überbewertet oder Chance? (Update)


Aktien von 3D-Druck Unternehmen, erfreuten sich heuer über eine enorme Nachfrage. Analysten fragen sich nun, ob der Anstieg tatsächlich gerechtfertigt ist, oder ob die Papier aufgrund des medialen Hypes bereits überbewerten sind. Anbei finden Sie einen Überblick fremder Nachrichten aus diesem Bereich. Dieser Überblick soll keinesfalls eine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung darstellen.

 

Update: 15.05.2013 – ExOne veröffentlicht Q1 2013 Ergebnisse

Update: 13.05.2013 – Stratasys präsentiert Q1 2013 Ergebnisse

Update: 08.05.2013 – 3D Systems (DDD) verkauft weitere Anteile des Stammkapitals

Update: 29.03.2013 – ExOne Aktienwert erhöht sich nach Geschäftsbericht 2012 um 10%

 

Update: 15.02.2013 – Citron Research bezeichnet 3D Systems als “Bubble Stock”

In einem kritischen Bericht, bezeichnet die vom Amerikanischen Investor Andrew Left geführte Webseite “Citron Research”, 3D Systems als “Bubble stock”.

In einem PDF Bericht kritisiert der Autor mangelnde Investitionen des Unternehmens in die Kerntechnologie Stereolithografie und Selective Laser Sintering und stellt die Innovation der Consumer 3D Printer Cube und CubeX infrage. Konkret bezeichnet der Bericht den Cube als überarbeitetes UP! Modell und den CubeX als Update der Bits from Bytes 3D-Drucker.

Der Bericht mit dem Titel “What do a Comb, an Egg Cup, and a Justin BieberVibrator Have in Common?” wurde von 3D Systems bisher nicht kommentiert.

via Citron Research

 

Update 12.02.13 - ExOne Börsengang war erfolgreich

 

Update 30.01.2013 – Ursachenforschung nach gefallenen 3D-Druck Aktien

Nachdem am 28.01.2013 der Wert der Aktien von 3D Systems (DDD) um 14%,  Stratasys (SSYS) um 10% und Proto Labs (PRLB) um 7% gefallen sind, spekuliert man nun über die Ursachen des plötzlichen Abfalls.

Seeking Alpha erinnert an den dot-com Boom der 90er

(…) To realize this, all you have to do is think back to the dot-com boom of the 90s. (…)When magazines started publishing articles about 3D printing and news stations started reporting about it, people looked to a few companies, primarily 3D Systems, to lead the industry. In reality, though, we can see that the 3D printing industry is still young. (…) Multiple other companies, such as Stratasys (SSYS), have a realistic shot at stealing the crown. In fact, many people believe that with Stratasys’ merger with Objet, they already have. (…) But, considering the ambiguity of the industry, was this growth really justified? Regardless of whether or not it is, multiple valuation numbers indicate that 3D Systems is at least slightly overvalued. It’s trading at just over 100 times earnings, its price/sales ratio is 12.34, and the price/book is 9.54. Also, the short interest as a percentage of the float is 42.10%, showing that many investors have already caught on to the possible tumble for the stock in the near future. via Seeking Alpha

3D Systems kommentiert unübliche Marktbewegungen nicht 

3D Systems reagierte auf den Wertverlust der Aktien mit folgender Pressemeldung:

 3D Systems (NYSE:DDD) announced today that in view of the unusual market activity in the company’s stock, the New York Stock Exchange has contacted the company in accordance with its usual practice; the company stated that its policy is not to comment on unusual market activity. via 3D Systems

Stratasys kommentiert die Marktbewegungen ebenfalls nicht.


Auch in China steigen die Aktien von 3D-Druck Unternehmen

Einem Bericht von China Daily zufolge, gab es einen enormen Anstieg bei Aktien heimischer 3D-Druck Unternehmen nachdem die chinesische Regierung eine Fokus auf 3D-Printing angekündigt hatte.

China is likely to draw a long-term route map for 3D printing technology to boost development for the emerging sector, a government official said on Wednesday.

The government encourages research and development investment in additive manufacturing technology, better known as 3D printing, according to Su Bo, vice-minister of the Ministry of Industry and Information Technology.

The ministry will also push to set up a national standard for the sector, said Su

Dem bericht zufolge sollen die Aktien von SVG, Optronics Co. Ltd und Epoxy Base Electronic Material Co. Ltd um etwa 10% gestiegen sein.

via ChinaDaily

 

Update 28.12.12 - CNBC’s Investment Spezialist Jim Cramer Vergleicht 3D Systems (DDD) und Stratasys (SSYS)

In einer Ausgabe des CNBC TV Magazins “Mad Money”, stellt sich Cramer die Frage ob man in die Aktien der Unternehmen 3D Systems oder Stratasys investieren soll und wenn ja in welche der beiden.

At this point, I think both companies can do well, but as far as the stocks go, Stratasys would be the one to own (…) For example, there’s a ton of interest in the new Objet 1000, a 3-D printer that’s priced at $600,000, and not only that, it costs forty grand just to load the machine with materials. Now that Stratasys owns this baby, it should give a big boost to the company’s growth rate, as well as its margins. (…) That’s not to say 3-D Systems doesn’t belong on your radar. It’s an excellent company (…) I just think the stock is too expensive right here, and you have a better opportunity in Stratasys, which is not only cheaper, it also has the advantage of all the positives from the Objet merger. (…) I think the 3D business is for real, not some flash-in-the pan (…) and Stratasys is the way to play it. But remember, wait for a pullback before you start buying this one, and please, please use limit orders.” so Cramer im CNBC Interview

Link zum Video

 

20.10.2012:

So stiegen die Aktien von 3D Systems Corporation (DDD) heuer von etwa $15 auf zeitweise über $40.

Auch der gehandelte Wert der Stratasys Aktien (SSYS), legte von rund $30 auf zeitweise über $70 zu.

Auch der Wert von Dassault Systems SA (DASTY) Aktien bestätigten diesen Trend indem sie von rund $80 auf $109 stiegen.

Anleger und Analysten fragen sich nun, ob der positive Trend auch in der weiteren Zukunft haltbar ist, oder ob die Papiere aufgrund des enormen Hypes rund um 3D-Druck Technologien, bereits überbewerten sind. Wegen der hohen Medienpräsenz ist die Nachfrage nämlich sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass viele Anleger erstmals von dieser Technologie Notiz nahmen.

Aufgrund des anhaltenden großen Interesses (auch seitens Regierungen) und der weiterhin hohen Medienpräsenz, ist natürlich auch ein weiteres Wachstum nicht ausgeschlossen. Da es sich aber bei dieser Branche noch immer um eine Nischentechnologie handelt, sollte man das Potential aber möglicherweise auch nicht überbewerten.

(c) Pictures: finance.yahoo.com

prvbn




Tags: , , , , , , , , , , , , , ,