Home 3D Objekte Einen Porsche 997 mit 3D-Druck beschleunigen

Einen Porsche 997 mit 3D-Druck beschleunigen

Champion Motorsport ist ein Unternehmen, welches Produkte zur Performance-Optimierung von Sportautos entwickelt. Eines der Autos, welches von der Firma getuned wird, ist der Porsche 997.

Der Porsche 997 ist schon von Haus aus ein schneller Wagen. Die Turbo-Version des Autos schafft es innerhalb von 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 310 km/h angegeben. Dennoch haben einige den Wunsch nach mehr Leistung. Hier springen Firmen wie Champion Motorsport ein.

Laut Naveen Maraj, dem Präsidenten von Champion Motorsport, entwickelt das Unternehmen eigene ultraleiche Räder sowie Intakes aus Carbon. Hierfür hat die Firma ein eigenes Team an Ingenieure, Designer und Entwickler. Getestet werden die Produkte am 2000 Quadratmeter Areal des Unternehmens in Florida.

Das Team stieß bei herkömmlichen Herstellungsverfahren an Grenzen. Aus diesem Grund wurde zum Beispiel bei den Einlasskanälen des Porsches auf 3D-Druck-Technik gesetzt. So konnte nicht nur eine hochwertige Qualität erzielt werden, sondern auch die Optik war für die Macher zufriedenstellend.

Bisher war es so, dass die Kanäle in zwei Teilen gegossen wurden. Diese wurden aneinander befestigt. Dadurch waren die Kanäle weniger stabil als würden sie aus einem Guss bestehen. Mit Hilfe von 3D-Druck wurde dies möglich.

Champion Motorsport setzt hierbei auf Stratasys Fortus 3D Produktions Systeme. Die Objekte werden mit einem lösbaren Material gedruckt, welche mit Carbon bearbeitet werden. Das Supportmaterial wird entfernt und übrig bleiben die Kanäle, welche aus einem Guss bestehen. Somit hat man die gewünschte Stärke und den idealen Look.

Champion Motorsport Vehicle Development

Champion Motorsport | Werks1 | 3D Production Machine

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.