Kategorie | 3D Objekte, Medizin



Organovo: Bioprinting und Tissue Engineering – Update: Leber aus dem 3D-Drucker überlebte 40 Tage


Das Startup Organovo, forscht am 3D-Druck mit lebenden Zellen. Das Unternehmen möchte damit künftig künstliches Gewebe erstellen und bis dahin die Zellen für den Test neuer Medikamente nutzen.

Bei der Forschung rund um Tissue Engineering, wird unter anderem mittels additiven Produktionsmethoden versucht, aus lebenden menschlichen Zellen körpereigene Teile wie Haut, Knochen und Organe künstlich zu Produzieren. Dafür werden dem Körper Zellen entnommen, in einer Nährlösung vermehrt und mit einem Bioprinter zu 3-Dimensionalen Strukturen verarbeitet. Das Verfahren könnte künftig genützt werden um menschliche “Ersatzteile” zu Produzieren die nach einer Implantation nicht vom Körper abgestoßen werden würden.

Bis die vielversprechenden Möglichkeiten jedoch tatsächlich genutzt werden kann, hat Organovo einen anderen Anwendungsbereicht für diese Methode gefunden. Das Unternehmen plant die künstlich erzeugten Strukturen auch für den Test neuer Medikamente zu Nutzen. Daraus könnte die Pharma-Branche wichtige Hinweise über die Wirkungen und Nebenwirkungen von neuen Medikamenten gewinnen, ohne Langzeitstudien an lebenden Personen vornehmen zu müssen. Aus den Erlösen von derartigen Tests möchte das Bio-Printing Unternehmen die Forschung an 3D-Druck von Organen finanzieren.

Dafür hat das Unternehmen bereits einige Kooperationen mit Pharma Unternehmen angestrebt und mit Pfizer bereits einen prominenten Partner gefunden.

Update: 03.03.2012

Das 3D Bioprinting Startup Organovo, meldet soeben eine erhaltene Finanzierung eines privaten Investors von $ 6,5 Millionen. Damit kann das Unternehmen nun seine Forschungsarbeit im Bereich Tissue Engineering fortsetzen.

(c) Picture: Frank Rogozienski/Wonderful Machine via technologiereview.com

Update 21.06.2012

Wie fabbaloo heute feststellte scheint es Organovo nicht besonders gut zu gehen. Das Unternehmen verzeichnete einen Verlust von USD 4.4 Millionen im Jahr 2011. Auch 2010 wurde bereits ein Verlust von USD 1.3 Millionen gemeldet.

Trotzdem steigt die Aktie des Unternehmens in den letzten Wochen von $1.5 auf knappe $10. Wie fabballoo vermutet, könnten die letzten Presseberichte einen positiven Wind erzeugt haben (siehe: sbdnInvestment UThe AtlanticSeeking AlphaKapitallWire und das Weisse Haus.

Man darf jedenfalls hoffen, dass dieses außergewöhnliche Experiment nicht an Mangel von Investments scheitert.

via fabbaloo

Update: 11.07.2012

Printerinks und Organovo haben nun eine Infografik zum besseren Verständnis zur Verfügung gestellt.

Bioprinting infographic

Created by Printerinks

 

Update: 07.08.2012

Gabor Forgacs, wissenschaftlicher Gründer von Organovo, hat den AutoVision Innovations Award von 2b AHEAD, einem deutschen Think Tank erhalten. Die Auszeichung wird einmal im Jahr für die “most innovative technological development” verliehen. Bisher wurde der, unter anderem von VW gesponserte Preis, an Skype, Nintendo und an dem Erfinder des mp3 Players verliehen.

Oganovo´s NovoGen Bioprinting Plattform, kann menschliches Gewebe Drucken und soll in Zukunft zum Erstellen von Organen verwendet werden.

In-Vitro Fleisch und Leder

Forgacs gründete letztes Jahr ein weiteres Unternehmen mit dem Namen “Modern Meadow”. Das Unternehmen verwendet ähnliche Technologien zur künstlichen Erstellung von Fleisch und Leder.

Gabor Forgacs auf der TedMed 2011


Update: 18.11.2012 – Euronews Bericht über Organovo und Tissue Engineering

 

Update: 18.12.2012 – Organovo möchte zusammen mit Autodesk 3D-Bioprinting Software entwickeln

Das Unternehmen Organovo, möchte in Zusammenarbeit mit dem Software Hersteller Autodesk die erste 3D-Software für Bioprinting entwickeln.

The software, which will be used to control Organovo’s NovoGen MMX bioprinter, will represent a major step forward in usability and functionality for designing three-dimensional human tissues, and has the potential to open up bioprinting to a broader group of users.

“Autodesk is an excellent partner for Organovo in developing new software for 3D bioprinters,” saidKeith Murphy, Chairman and Chief Executive Officer at Organovo. “This relationship will lead to advances in bioprinting, including both greater flexibility and throughput internally, and the potential long-term ability for customers to design their own 3D tissues for production by Organovo.”

(…)

The Autodesk Research group is dedicated to innovation and discovery ranging from methods to help users learn powerful digital prototyping tools to visualization and simulation techniques that enable designers to achieve new levels of performance. Advancing the state of the art in human-computer interaction, computer graphics and digital design technology, Autodesk Researchcollaborates openly with researchers at leading universities around the world. The bio/nano/programmable matter group within Autodesk Research is extending this expertise by developing software for the design and simulation of molecular systems and living systems.

via Organovo

 

Update: 18.12.2012 – Organovo startet Partnerschaft mit Krebsinstitut und möchte Krebszellen und Metastasen Drucken

Organovo kündigte eine künftige Zusammenarbeit mit dem Knight Cancer Institute der “Oregon Health and Science University (OHSU)” an, um verbesserte 3D-Krebsmodelle zu Erstellen. Die mithilfe des Organovo NovoGen MMX 3D-Biodrucker erstellten 3D-Modelle von menschlichen Krebszellen und Metastasen, könnten bei der Untersuchung neuer Behandlungsmethoden helfen.

Today, animal models and cancer cell lines are used to identify and test potential drug candidates, but these tools have known limitations in their ability to predict clinical outcomes. More accurate and representative human disease models have the potential to improve drug discovery and development for a number of diseases, including cancer. By applying breakthrough bioprinting technology, Organovo develops three-dimensional, architecturally correct, human disease models to improve the understanding of drug toxicity and efficacy earlier in the drug development process, enabling safer, more effective therapies.

“A major challenge in oncology research today is that animal models cannot accurately represent human physiology, and cell lines do not provide information on how cells act in a three-dimensional, native architecture,” said renowned cancer researcher Joe W. Gray, Ph.D., director of the OHSU Center for Spatial Systems Biomedicine (OCSSB), Gordon Moore chair of Biomedical Engineering in the OHSU School of Medicine and associate director for translational research for the OHSU Knight Cancer Institute. “Using Organovo’s bioprinting technologies, we plan to create new models to understand cancer disease mechanisms and metastatic progression, which can be used to discover and test new targeted therapies.”

OHSU Knight Cancer Institute Director Brian Druker, M.D., added, “Better research models lead to a deeper understanding of disease mechanisms and more accurate information in the preclinical drug discovery and development process.

We believe new technologies, like bioprinting, are important for producing more relevant models of cancer and metastasis to ultimately support the discovery of new therapeutics.”

via Organovo

 

Update: 21.02.2013 – Organovo schließt Partnerschaft mit ZenBio

Organovo verkündete eine neue Partnerschaft mit dem “advanced cell-based solutions and services”- Anbieter ZenBio Inc. Gemeinsam wollen die Unternehmen an der Herstellung 3D-gedruckter menschlicher Zellen, für den Test von neuen Medikamenten arbeiten.

“ZenBio is a highly respected provider of human cells, which are key inputs to our 3D tissue models, (…) Together, we can create new tissues and disease models that offer greater preclinical predictive value for drug discovery, and will fill unmet needs for medical research and surgical therapies.” so Keith Murphy, Chairman und Chief Executive Officer von Organovo.

At ZenBio, we recognize the shift towards 3D cell culturing platforms for assay development. This is especially true for potency assays, which are a regulatory requirement for tissue engineered and regenerative medicine therapeutics.  Additionally, our commercial and academic clients are continually seeking 3D cell culturing products as a bridge towards in vivo studies. Organovo’s  technology has the ability to satisfy the regulatory, academic, and commercial needs for 3D cell culturing,” so Dr. John W. Ludlow, Executive Director der regenerativen Medizin bei ZenBio Inc.

via Organovo

 

Update: 23.04.2013 – Organovo (OTCQX, ONVO) präsentiert künstliches Lebergewebe

Das Unternehmen Organovo, präsentierte auf der Experimental Biology Conference in Boston, künstlich erstelltes 3-Dimensionales Gewebe einer Leber. Dafür wurden verschiedene Zellen, in einer Detailgenauigkeit von bis zu 500 Micron, in einem lebertypischen Aufbau und einer Höhe von etwa 20 Zellen gedruckt.

We have achieved excellent function in a fully cellular 3D human liver tissue.  With Organovo’s 3D bioprinted liver tissues, we have demonstrated the power of bioprinting to create functional human tissue that replicates human biology better than what has come before.  Not only can these tissues be a first step towards larger 3D liver, laboratory tests with these samples have the potential to be game changing for medical research. We believe these models will prove superior in their ability to provide predictive data for drug discovery and development, better than animal models or current cell models,” so Keith Murphy, Chairman und CEO von Organovo.

via Organovo

 

Update: 02.08.2013 – Organovo schließt Partnerschaft mit Methuselah Foundation

 

Update: 11.11.2013 – Menschliche Leberzellen aus dem 3D-Drucker überlebte bis zu 40 Tage

Organovos künstliches Leberzellen (siehe oben) überlebte im Labor erstmals 40 Tage. In einer nur wenigen Millimeter großen 3-Dimensionalen Form bestehend aus Leberepithel- und Endothelzellen überlebten die Zellen hingegen lediglich 5 Tage. Dennoch ist dies ein wichtiger Schritt bei der Erforschung von künstlichen Gewebe.

via Organovo

prvbn




Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,