Home Materialien 3D-Druck mit Kaffee-Filament “Wound Up” von 3Dom

3D-Druck mit Kaffee-Filament “Wound Up” von 3Dom

3Dom USA bringt in Zusammenarbeit mit c2renew, einem Hersteller von Bioverbundstoffen, ein auf Kaffee basierendes Filament auf den Markt.

Das Material nennt sich Ground Up und wird aus recyceltem Kaffeesatz in Verbindung mit PLA hergestellt. Das Filament in dunkelbrauner Farbe lässt sich von FDM Druckern mit PLA Einstellungen verarbeiten. Geliefert wird das in den USA produzierte Filament auf einer 1 kg Spule, die zu 100% aus organischen Materialien besteht.

C2renew stellt unter anderem auch Thermoplastische Kunststoffe basierend auf landwirtschaftlichen Produkten wie Hanf- und Flachsfasern, Schalen von Sojabohnen, Sonnenblumenkernen oder Hafer sowie Zuckerrüben her.

Die Spule kann für $49 über 3Doms Webseite bestellt werden, jedoch fallen hohe Kosten für den Versand aus den USA an. Über den Webshop ist auch das Biofilament von Biome3D erhältlich.

Wound Up™ - Coffee-Based 3D Printing Filament
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Quelle3Dom USA
Vorherigen Artikel3D Scan und 3D Druck ermöglicht perfekte Kopie der Wiener Kongressakte von 1815
Nächsten ArtikelNur mehr trockenes Filament aus der Box
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.