Home Materialien Algae Fuel: PLA Filament basierend auf Algen – Update: Jetzt erhältlich

Algae Fuel: PLA Filament basierend auf Algen – Update: Jetzt erhältlich

Der US-amerikanische Filament Hersteller 3D-Fuel und das Cleantech Unternehmen Algix haben gemeinsam ein umweltfreundliches Filament basierend auf Algen entwickelt.

23.4.2015: Algix hat sich auf die Produktion von nachhaltigen Kunststoffen aus Algen, die aus Aquakultur- sowie Wasseraufbereitungsanlagen stammen, spezialisiert. In einem Joint Venture mit 3D-Fuel stellt das Unternehmen nun hochwertiges PLA Filament für den 3D-Druck Markt her.

Um den Biokunststoff herstellen zu können, kommen eine Reihe von großen Anlagen zum Einsatz. Zuerst werden die Algen geerntet und getrocknet, bevor sie zu kleinsten Partikeln gemahlen werden. Diese wiederum werden zu Pellets und über einen Extruder weiter zu Filament verarbeitet.

solaplast_filament

Das Algae Fuel PLA, ein Verbundstoff bestehend aus 20% Algen Biomasse, wird das erste biologisch abbaubare Filament der Reihe sein, das im Juni auf den Markt kommen soll. Algix vertreibt derzeit mit Solaplast eine Resin Produktreihe für Spritzguss und andere Fertigungsverfahren, die einen Algenanteil von bis zu 55% aufweisen.

Michael Van Drunen, CEO von Algix:

“Both companies commitment to excellence in both manufacturing and research and development was a clear indicator that our Joint Venture would be a huge success. With our core values being very synergistic, we know our customers will see the difference in not just our product offerings, but the principles in our business practices that we bring to the 3D printing market.”

3D-Fuel Co-Founder Matthew Stegall:

“Our Joint Venture with ALGIX opens an entirely new realm of possibilities for us and the 3D Printing market. We are producing high quality filaments, exceeding the typical industry standard. With our efforts being focused on environmental friendliness, some of the exciting product lines we will be introducing to the market in the coming months have the ability to completely change how users of 3D Printers view their printing materials and their impact on the environment. We are positioned to become the company that is not only setting the standards of quality for printer filaments but setting the standards in how those materials impact the world we live in.”

 

6.8.2015: Update – Algae-Fuel und High Heat PLA jetzt erhältlich

3D Fuel hat zwei neue 3D-Druckmaterialien auf den Markt gebracht. Zum einen das auf Algen basierte Algae-Fuel und zum anderen das High Heat Grade Advanced PLA Filament.

Bei dem High Heat PLA handelt es sich um ein PLA Filament, das alle Vorteile von ABS mit sich bringt. Die Behauptung, dass nachhaltige Kunststoffe nicht die selbe Leistung wie traditionelle Kunststoffe auf Erdölbasis bringen, sei ein Mythos, den 3D Fuel mit seinen Produkten entlarvt, behauptet Barbara Zeller, Marketing und Kommunikationsmanagerin bei ALGIX und 3D Fuel.

Das Algae-Fuel Filament ist eine noch umweltfreundlichere Option, durch den 20%-igen Algen-Biomasse Anteil im PLA. Durch den hohen Proteinanteil an Algen, behält der Kunststoff die Eigenschaften von herkömmlichen Plastik, ist jedoch eine umweltfreundlichere Variante. Außerdem binden Algen schädliches Kohlendioxid, produzieren sauberes Wasser und benötigen keine Ackerfläche, wie der Anbau von anderen Pflanzen zur Herstellung von Bio-Plastik.

Algae-Fuel PLA ist im Durchmesser 1,75 mm für $ 75 pro Spule in der Farbe “Earthy Green” im 3D Fuel Webshop erhältlich. Das Advanced PLA kommt auf $ 49 pro Spule und ist in mehreren Farben erhältlich.

algae-fuel

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.