Home Materialien AM-Sicherheit: Equispheres entwickelt nicht-explosives Aluminium-Feldstock

AM-Sicherheit: Equispheres entwickelt nicht-explosives Aluminium-Feldstock

Equispheres Inc. hat eine nicht-explosive Aluminiumlegierung als Ausgangsmaterial für die additive Fertigung (AM) entwickelt, die die mit der täglichen Handhabung von Materialien für den 3D-Druck verbundenen Gefahren reduziert.

Dieses bahnbrechende Material mit der Bezeichnung NExP-1 wurde speziell für den Produktionsdruck von Aluminiumteilen entwickelt. Es ermöglicht qualitativ hochwertige Drucke bei hohen Durchsatzraten, ist aber im Gegensatz zu anderen Metallpulvern für AM staubfrei und gemäß ASTM E1226, Standard Test Method for Explosibility of Dust Clouds (Standardprüfverfahren für die Explosionsfähigkeit von Staubwolken), als nicht explosionsfähig eingestuft.

Das Material ist auch nicht brennbar, gemäß dem UN-Handbuch der Prüfungen und Kriterien, Teil 3, Unterabschnitt 33.2.1. für brennbare Feststoffe.

„Wir haben diese wichtigen Sicherheitseigenschaften erreicht, ohne die Qualität unseres Materials oder die chemische Zusammensetzung zu verändern. Beim Drucken funktioniert dieses Material genauso gut wie unsere anderen Aluminiumpulver, hat aber den zusätzlichen Vorteil, dass es nicht explosiv und nicht brennbar ist“, sagt Evan Butler-Jones, Vice-President – Product & Strategy bei Equispheres.

Als Unternehmen für Werkstofftechnologie ist Equispheres bestrebt, die Einführung der additiven Fertigung voranzutreiben. Da dieses neue, nicht-explosionsfähige Aluminiummaterial die Gefahren bei der täglichen Handhabung erheblich reduziert, ohne die Qualität des gedruckten Teils zu beeinträchtigen, könnte es die Hürden für die Industrialisierung des 3D-Drucks verringern und das Verfahren leichter in die Fertigungsanlagen integrieren.

„Es wäre fast ungenau, dies überhaupt als Pulver zu bezeichnen“, fährt er fort. „Es ist fast völlig staubfrei, fließt wie Wasser und lässt sich leicht von den Oberflächen der Geräte reinigen. Es ist ein völlig einzigartiges Druckmedium für die additive Fertigung in der Produktion.“

Das Material ist derzeit in AlSi10Mg erhältlich. Equispheres hat empfohlene Parameter für den Druck des neuen Materials entwickelt, die auf verschiedene Endanwendungen abzielen

„Wir setzen unsere Technologie ein, um die Innovation in der additiven Fertigung zu fördern. Wir gehen davon aus, dass dieses neue, sicherere Aluminiummaterial von Unternehmen, die AM in der Produktion einsetzen, angenommen werden wird“, sagt Kevin Nicholds, CEO von Equispheres. „Dieser neue Durchbruch ist das Ergebnis unserer kontinuierlichen Bemühungen, den 3D-Druck zugänglicher und wettbewerbsfähiger zu machen als andere Fertigungsmethoden.“

Mit einem Kernteam von Metallurgen, die aktiv in der Forschung und Entwicklung tätig sind, entwickelt Equispheres weiterhin Prozesse und Produkte, um die Technologie der additiven Fertigung voranzutreiben. Die Aluminiumpulverlinien Performance und Precision des Unternehmens zeigen deutliche Verbesserungen bei der Druckgeschwindigkeit und der Teilequalität, was zu niedrigeren Kosten pro Teil führt. NExP-1, eine Ergänzung der Produktlinie Production von Equispheres, basiert auf einem technologischen Durchbruch, der die Handhabungseigenschaften von AM-Pulvern verbessert.

Mehr über Equispheres finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.