Home Materialien Auf Stroh basierendes Filament wird nur die Hälfte von PLA kosten

Auf Stroh basierendes Filament wird nur die Hälfte von PLA kosten

PLA basierd auf Mais oder andere nicht fossilen Brennstoffen und ist somit umweltfreundlicher als die meisten anderen Kunststoffe. Nun hat ein chinesisches Unternehmen ein weiteren umweltfreundlichen Kunststoff entwickelt. Das auf Stroh basierende Plastik wird aus Reis sowie Weizenstängel hergestellt und kann für 3D-Druck genutzt werden.

Das chinesische Unternehmen Jiangsu Jinghe Hi-Tech Co.,Ltd verwendet bei der Erstellung des Filaments Stroh, welches bei der Produktion von Weizen, Reis, Baumwolle und dergleichen anfällt. In der Vergangenheit wurde dieses Stroh oft verbrannt. Dies führte jedoch zu Luftverschmutzung und Probleme mit dem Boden. Aus diesem Grund hat die Regierung die Strohverbrennung verboten.

Das chinesische Unternehmen schreddert das Stroh in 1,5 bis 2 Millimeter große Stücke. Dies wird mit Polypropylen und anderen Stoffen gemischt. Das Kunststoffgranulat kann bis zu 180 Grad Celisius für das Spritzgießen erhitzt werden. Mit speziellen Extrudern kann man das Granulat auch für Filament verwenden, welches mit 3D-Drucker genutzt werden kann. Gedruckte Elemente mit dem Filament haben eine holzerne Farbe und die Textur von Pflanzenfasern.

Der stellvertrendende Geschäftsführer des Unternehmens, Yan Wei, hat bekannt gegeben, dass Kooperationsabkommen mit Dörfern in der Gegend unterzeichnet wurden. So haben die Bauern eine Möglichkeit die Strohabfälle loszuwerden. Für eine Tonne Stroh zahlt das chinesische Unternehmen bis zu 160 Dollar.

Laut dem Unternehmen kostet eine Tonne von dem Material um die 1600 Dollar. Zum Vergleich: Eine Tonne ABS kostet um die 2400 und PLA um die 3200 Dollar pro Tonne. Somit wäre das auf Stroh basierende Filament um die Hälfte günstiger als PLA-Material. Derzeit kann das chinesische Unternehmen bis zu 7000 Tonnen jährlich von dem Material erzeugen. Es hat auch schon die erste Kooperation im Wert von 320.000 Dollar geschlossen um das Material für die Produktion von Spielzeug, welches für den europäischen Markt bestimmt ist, zur Verfügung stellen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.