Home Materialien Braskem bringt nachhaltige 3D-Druckfilamente auf den Markt

Braskem bringt nachhaltige 3D-Druckfilamente auf den Markt

Braskem (NYSE: BAK) (LATIBEX: XBRK), ein Hersteller von Polyolefinen in Nord- und Südamerika sowie Pionier bei der Herstellung von Biopolymeren in industriellem Maßstab, gibt die Einführung von drei neuen nachhaltigen 3D-Druckfilamentprodukten für den Markt der additiven Fertigung bekannt.

Diese ersten Produkte ihrer Art umfassen 3D-Druckfilamente, die aus biobasiertem Ethylenvinylacetat (EVA) hergestellt werden, das aus Rohzuckerrohr gewonnen wird, sowie Filamente aus recyceltem Polyethylen und Polypropylen (PE/PP), die mit oder ohne Kohlenstofffasern gemischt sind.

Recycelte Polyolefin-Filamente mit Kohlenstofffasern

Diese nachhaltigen Produkte werden in Verbindung mit Braskems bevorstehender Präsenz auf der Rapid + TCT, Nordamerikas größter Konferenz für additive Fertigung, die vom 17. bis 19. Mai 2022 im Huntington Place in Detroit, Michigan, stattfindet, vorgestellt. Die Konferenz RAPID + TCT 2022 bringt mehr als 100 Branchenführer zusammen, die sich auf die Bereitstellung von Spitzenlösungen für die 3D-Druck- und Additivfertigungsindustrie konzentrieren.

Jason Vagnozzi, Global Commercial Director of Additive Manufacturing bei Braskem, kommentierte: „Braskem blickt auf eine lange Geschichte der Innovation und Herstellung nachhaltigerer biobasierter Polymere zurück, und die heutige Ankündigung der Markteinführung grüner EVA- und recycelter Polymer-3D-Druckfilamente bekräftigt unser Engagement für eine kreislauforientierte, kohlenstoffneutrale Zukunft. Wir freuen uns sehr darauf, diese neuesten Ergänzungen unseres 3D-Druck-Produktportfolios auf der RAPID + TCT 2022 Konferenz vorzustellen, da unsere Kunden nach mehr nachhaltigen Lösungen für die Zukunft suchen.“

Neue nachhaltige 3D-Filamente für die additive Fertigung

Biobasiertes EVA-Filament – FL600EVA-BIO

FL600EVA-BIO ist ein biobasiertes Ethylenvinylacetat (EVA)-Filament, das aus Rohzucker gewonnen wird und eine nachhaltigere Alternative zu den herkömmlichen flexiblen Materialien auf dem Markt darstellt. Diese kohlenstoffarme Formulierung bietet eine einzigartige Kombination aus Nachhaltigkeit, Flexibilität, Dehnbarkeit, geringem Gewicht und Feuchtigkeitsbeständigkeit für 3D-Drucksysteme mit Direktantrieb. FL600EVA-BIO erweitert die Verfügbarkeit nachhaltiger Materialien für den Einsatz in 3D-Druckanwendungen, z. B. im Konsumgüter-, Verpackungs- und Industriebereich.

Anwendungen

  • Verpackungen, Schuhe, Mode, Konsumgüter und industrielle Anwendungen
  • Schnelles Prototyping und Massenanpassung
  • Flexible Teile
  • Leichte Teile
  • Kompatibel mit 3D-Druckern mit Direktantriebssystem

Merkmale

  • Nachhaltigkeit – Biobasierte Zusammensetzung
  • Flexibilität – 94 Shore A Härte, Bruchdehnung > 500%
  • Niedrige Dichte / geringes Gewicht
  • Ausgezeichnete Oberflächengüte
  • Geringe Verformung und hohe Dimensionsstabilität
  • Verfügbare Farben: Natürlich
  • Verfügbare Durchmesser: 2,85 mm, 1,75 mm

Vorteile

  • Keine Trocknung erforderlich
  • Hohe chemische Beständigkeit
  • Keine beheizte Kammer erforderlich
  • Ausgezeichnete Bettadhäsion

Recyceltes Polyolefin-Filament – FL600R

Braskem FL600R ist ein recyceltes Filament, das für den Einsatz in der Additiven Fertigung auf Basis von Materialextrusion entwickelt wurde und gleichzeitig den Anteil an nachhaltig gewonnenem Material maximiert. FL600R wird hauptsächlich aus recycelten Flaschenverschlüssen gewonnen und ist ein recyceltes PE/PP-Gemisch, das zu über 90 % aus nachhaltig gewonnenem Material besteht und eine nachhaltigere Lösung bietet, ohne die Druckfähigkeit zu beeinträchtigen. Dieses umweltfreundliche Filament bietet die gleiche niedrige Dichte sowie Wasser-, Chemikalien- und Schlagfestigkeit wie neue Materialien auf Polyethylen- und Polypropylenbasis.

Anwendungen

  • Automobil-, Verpackungs-, Verbraucher- und Industrieanwendungen
  • Schnelles Prototyping und Massenanpassung
  • Leichtes Teiledesign
  • Kompatibel mit Ultimaker, Creality und ähnlichen Geräten

Merkmale

  • > 90% nachhaltig erzeugter Inhalt
  • Hohe Duktilität
  • Geringe Dichte und geringes Gewicht
  • Ausgezeichnete Oberflächengüte
  • Geringer Verzug und hohe Dimensionsstabilität
  • Verfügbare Farben: Schwarz
  • Verfügbare Durchmesser: 2,85 mm, 1,75 mm

Vorteile

  • Keine Trocknung erforderlich
  • Hohe chemische Beständigkeit
  • Keine beheizte Kammer erforderlich
  • Ausgezeichnete Bett-Haftung
  • Druckprofile auf dem Ultimaker Cura-Marktplatz erhältlich

Recyceltes Polyolefin-Filament mit Kohlenstofffasern – FL605R-CF

Braskem FL605R-CF ist ein technisches Polymer für die Additivherstellung, das zu 90 % aus recyceltem Material besteht. FL605R-CF wird hauptsächlich aus recycelten Flaschendeckeln gewonnen und ist eine recycelte PE/PP-Mischung, die durch den Einsatz von recycelten Kohlenstofffasern zusätzliche Festigkeit und Haltbarkeit bietet und somit eine nachhaltigere Lösung darstellt, ohne dass die Druckbarkeit und die mechanischen Eigenschaften beeinträchtigt werden. Dieses umweltfreundliche Filament bietet die gleiche niedrige Dichte sowie Wasser-, Chemikalien- und Schlagfestigkeit wie neue Materialien auf Polyethylen- und Polypropylenbasis.

Anwendungen

  • Automobil-, Luft- und Raumfahrt-, Verpackungs-, Verbraucher- und
  • Industrieanwendungen
  • Schnelles Prototyping und Massenanpassung
  • Leichtes und stabiles Teiledesign
  • Kompatibel mit Ultimaker, Creality und ähnlichen Geräten

Merkmale

  • 90% recycelter Inhalt
  • Hohe Festigkeit und Steifigkeit
  • Geringe Dichte und geringes Gewicht
  • Ausgezeichnete Oberflächenbeschaffenheit
  • Geringer Verzug und hohe Formbeständigkeit
  • Verfügbare Farben: Schwarz
  • Verfügbare Durchmesser: 2,85 mm, 1,75 mm

Vorteile

  • Keine Trocknung erforderlich
  • Hohe chemische Beständigkeit
  • Keine beheizte Kammer erforderlich
  • Ausgezeichnete Bett-Haftung
  • Druckprofile auf dem Ultimaker Cura-Marktplatz erhältlich

Für die Teilnehmer der Rapid + TCT Konferenz werden Jason Vagnozzi, Braskem Global Commercial Director of Additive Manufacturing, und Michelle Sing, Ph.D., Braskem Materials Development Research Engineer, als Hauptredner auftreten. Sie werden über die Entwicklung und das Design von nachhaltigen Materialien für die additive Fertigung sprechen. Die Zeiten für die Keynote-Präsentationen während der Messe entnehmen Sie bitte dem Zeitplan. Besuchen Sie auch den Braskem-Stand Nr. 3813, um Braskems komplettes Angebot an 3D-Druck und additiver Fertigung zu sehen und mit Braskems Industrie- und Produktspezialisten in Kontakt zu treten. Braskem 3D-Materialien sind auch über unsere strategischen Vertriebspartner M. Holland und Nexeo Plastics erhältlich, sowie über unseren Braskem 3D-Shop auf Amazon.

Als einer der weltweit größten Hersteller von Polyolefinen bietet Braskem Lösungen für 3D-Drucktechnologien wie Fused Filament Fabrication (FFF), selektives Lasersintern (SLS) und Hochgeschwindigkeitsgranulat-Extrusion. Durch Braskems jahrzehntelange Erfahrung in der Materialwissenschaft und Produktentwicklung, seine hochmodernen 3D-Drucklabore sowie seine strategischen Partnerschaften mit Branchenführern ist Braskem bestrebt, neue und innovative Produkte auf den Markt zu bringen. Wenn Sie ein Start-up, eine Universität, ein Anlagenhersteller, ein Konverter, ein Compoundeur oder ein Markeninhaber sind, können die Produktentwicklungsexperten von Braskem mit Ihnen an Ihrer nächsten 3D-Drucklösung zusammenarbeiten.

Mehr über Braskem finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.