Home Materialien DSM stellt in Zusammenarbeit mit Toyota neues 3D-Druckmaterial Somos Taurus vor

DSM stellt in Zusammenarbeit mit Toyota neues 3D-Druckmaterial Somos Taurus vor

Royal DSM, Hersteller der Somos-Materialserie für die additive Fertigung, bringt in Zusammenarbeit mit dem Automobilhersteller Toyota das neue 3D-Druckmaterial Somos Taurus auf den Markt.

Das Material für SLA-Verfahren weißt sowohl starke Haltbarkeit als auch erhöhte Temperaturbeständigkeit auf. Durch eine Wärmeformbeständigkeitstemperatur von 95°C können mit Taurus funktionelle Teile mit hohen Temperaturanforderungen gedruckt werden, sowohl für Prototypen als auch Kleinserien. Die anthrazitgraue Farbe lässt gedruckte Teile ähnlich wie traditionell gefertigte thermoplastische Kunststoffe aussehen. Laut den Entwicklern ist Somos Taurus einfach zu verarbeiten und erzeugt Teile mit glatter Oberfläche und feinen Details.

„Wir freuen uns darüber die Leistung unserer Serie an Materialien mit hoher Schlagfestigkeit erweitern zu können“, sagt Jasper van Dieten-Blom, Global Marketing Manager bei Somos Materials. „Die hohe Wärmeformbeständigkeitstemperatur von Somos Taurus ermöglicht es uns in neue Anwendungsbereiche der Automobilindustire, Raum- und Luftfahrt sowie des Elektronikmarkts vorzudringen, wo hohe Temperaturbeständigkeit und Haltbarkeit gefordert werden.“

Gerard Winstanley von der Toyota Motorsport GmbH fügt hinzu:

„Wir sind stolz darauf so eng mit Somos zusammenarbeiten zu können und in die Alpha- und Beta-Testphasen von neuen Produkten involviert zu sein. Unsere Ingenieure und Techniker haben mit dem Somos Team an der Optimierung des Materials für realistische Anwendungen im Motorsport geareitet. Wir sind von der Haltbarkeit und Qualität der Seitenwände von Teilen extrem begeistert. Die zusätzliche Temperaturbeständigkeit des Materials eröffnet neue Möglichkeiten, wo das Material zur Überprüfung von Prototypen für unsere Rennautos eingesetzt werden kann. Dies schafft uns Vorteile beim Design und in Testphasen.“

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
QuelleDSM
Vorherigen ArtikelVoodoo Manufacturing Project Skywalker – Automation in der FDM Fabrik
Nächsten Artikel3D Systems bringt „Figure 4“ Produktionssystem für Additive Fertigung auf den Markt
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.