Home Materialien EOS stellt neue Nickel-Chrom-Legierung für den 3D-Druck vor

EOS stellt neue Nickel-Chrom-Legierung für den 3D-Druck vor

Der industrielle 3D-DruckerHersteller EOS hat mit EOS NickelAlloy IN939 sein wachsendes und umfangreiches Angebot an für die additive Fertigung (AM) geeigneten Metallpulvern um einen neuen Werkstoff aus einer Nickellegierung erweitert.

EOS NickelAlloy IN939 ist eine Nickel-Chrom-Legierung mit einer exzellenten Balance zwischen Festigkeit in Hochtemperaturbereich, Korrosions- und Oxidationsbeständigkeit, Ermüdungs- und Kriechfestigkeit bei Temperaturen von bis zu 850 ℃ (1.560 °F). Der Werkstoff bietet bessere Festigkeitseigenschaften, Validierung, Zuverlässigkeit und Rissbeständigkeit als ähnliche, auf dem Markt erhältliche Werkstoffe. Damit additiv hergestellte Bauteile können durch ausscheidungshärtende Wärmebehandlungen gehärtet werden.

Neben der sofortigen Verfügbarkeit von EOS NickelAlloy IN939 für die EOS M 290 ist eine Freigabe für die Plattform EOS M 400-4 im zweiten Quartal 2021 sowie für weitere zukünftige Plattformen geplant.

“Bei PSM freuen wir uns, dass EOS durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung seines Werkstoffportfolios auch 3D-Druck Anwendungen in der Energiebranche möglich macht. Für Betreiber von Gasturbinenkraftwerken glauben wir, dass Strömungspfad-Komponenten, die additiv mit neuen fortschrittlichen Metallpulverlegierungen wie EOS NickelAlloy IN939 hergestellt werden, erhebliche Verbesserungspotenziale für die betriebliche Flexibilität mit sich bringen.” so Dr. Alex Hoffs, Präsident von Power Systems Mfg. LLC (PSM).

Der Artikel basiert auf einer Pressemitteilung von EOS.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.