Home Materialien Filamentive deklariert Recycling Inhalt nach ISO 14021

Filamentive deklariert Recycling Inhalt nach ISO 14021

Filamentive ist stolz, den recycelten Inhalt aller 3D-Druckfilamentprodukte gemäß ISO 14021 deklarieren zu können. 

Weltweit produzieren und verbrauchen wir jährlich mehr als 300 Millionen Tonnen Kunststoff. Der 3D-Druck ist in vielen Branchen mittlerweile weit verbreitet. Zu den Anwendungen zählen das Erstellen von Prototypen, die Erweiterung von Fertigungsprozessen und die Herstellung von Endprodukten. Laut Untersuchungen von Gartner wird die Anzahl der im Jahr 2020 ausgelieferten Einheiten in den nächsten vier Jahren mehr als 6,7 Millionen betragen. Da FDM / FFF 3D-Drucker jedoch Kunststoff als Ausgangsmaterial verwenden, wird die Technologie das Kunststoffproblem noch verschärfen. Wenn man davon ausgeht, dass jeder dieser Drucker 20 kg Filament pro Jahr verwendet, bedeutet dies, dass jährlich 134.000.000 kg Kunststoff benötigt werden, um das Marktwachstum zu unterstützen. Es ist daher klar, dass mit zunehmender Verbreitung des 3D-Drucks die Produktion und der Verbrauch von Kunststoffen zunehmen und viele Umweltauswirkungen entstehen.

Als Reaktion auf das steigende Problem Kunststoff und den unvermeidlichen Anstieg des Kunststoffverbrauchs durch den 3D-Druck verpflichtet sich Filamentive, einen hohen Anteil an recycelten Materialien in allen hergestellten und verkauften Produkten zu verwenden und sich für recycelbare Spulen und Verpackungen zu engagieren. Die folgenden Produkte wurden nach folgenden Kriterien bewertet: BS EN ISO 14021:2016 – Umweltkennzeichnungen und -deklarationen – Selbst deklarierte Umweltangaben (Umweltkennzeichnung Typ II)

Grafik: Filamentive

„Aufgrund von 3D-Druckern, die FDM / FFF-3D-Druckern als Ausgangsmaterial verwenden, wird die Produktion und der Verbrauch von Kunststoff zunehmen. Dies führt dazu, dass die Industrie das globale Kunststoffproblem verschärft“, erklärt der Gründer von Filamentive Ravi Toor. „Filamentive ist auf nachhaltige 3D-Druckfilamentmaterialien spezialisiert. Das Unternehmen wurde gegründet, um dem Umweltbedürfnis, mehr recycelte Kunststoffe im 3D-Druck zu verwenden, gerecht zu werden und die Bedenken des Marktes hinsichtlich Qualität und langfristiger Nachhaltigkeit zu lindern.“

Filamentive wurde ins Leben gerufen, um genau diese Vorstellung in Frage zu stellen, dass recycelte Produkte von minderer Qualität sind. Das Unternehmen erkennt an, dass qualitativ hochwertige Filamente qualitativ hochwertige 3D-Drucke erzeugen. Aus diesem Grund verpflichten sie sich zur strikten Abfallauswahl und zu Herstellungsverfahren, um sicherzustellen, dass die Benutzerleistung nicht beeinträchtigt wird.

„Es wird offensichtlich, dass alle Verbraucher – vom Bastler bis zum großen Unternehmen – zunehmend umweltbewusster werden. Daher werden wir weiterhin hohe Ziele für den Recyclinganteil und die Recyclingfähigkeit unserer Verpackungen setzen“, fügt Ravi Toor hinzu.

Filamentive recycled 3D printing filament – what the experts say

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.