Formlabs bringt mit dem Color Kit benutzerdefinierte Farben in den SLA-3D-Druck

162

Der Entwickler und Hersteller von Geräten mit Stereolithographie-Verfahren, Formlabs, stellt mit dem neuen Color Kit eine integrierte Lösung zum Farbenmischen für seinen Form 2 3D-Drucker vor.

Das neue Formlabs Color Kit ermöglicht eine benutzerdefinierte Farbgestaltung für den SLA-Druck von Objekten am Form 2. Teile können direkt in der gewünschten Farbe hergestellt werden, wodurch die manuelle Nachbearbeitung des Lackierens entfällt.

Als Teil von Form X, der experimentellen Produktplattform von Formlabs für fortgeschrittene Anwender, bietet das Color Kit 16 Farbrezepte sowie die Möglichkeit, beliebige Farben mithilfe des Color Picker Tools von Formlabs zu mischen.

“Das Color Kit ermöglicht unseren Anwendern, ihr eigenes farbiges Kunstharz zu mischen und eine große Farbpalette zu realisieren – mit der hohen Au ösung und der glatten Ober äche, für die SLA-Technologie bekannt ist. Für Prototypen, Konzeptmodelle und andere Teile, bei denen Ästhetik oberste Priorität hat, können unsere Kunden mit dem Color Kit viele Modelle in einer einheitlichen Farbe direkt drucken, ohne die zusätzliche Arbeit des Nachbearbeitens und Lackierens”, so Marcelo Coelho, Designchef von Formlabs.

Jedes Farbkit enthält: Eine Farbbasis, fünf Farbpigmente in Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz und Weiß sowie Spritzen zur einfachen Messung und eine Rezeptesammlung. Die Pigmente werden in die Farbbasis eingemischt, um eine volle Kartusche farbiges Kunstharz zu erhalten.