Home Materialien Innofil3D bringt PET Filament in Kürze auf den Markt

Innofil3D bringt PET Filament in Kürze auf den Markt

Der niederländische FilamentHersteller Innofil3D möchte auf PET Kunststoff als 3D-Druckmaterial verstärkt aufmerksam machen und kommendes Monat, im Rahmen einer Kampagne, das neu entwickelte EPR PET Filament vorstellen.

EPR PET eignet sich laut Innofil3D hervorragend für die Verarbeitung mit dem 3D-Drucker, ermöglicht durch gute Haftung der einzelnen Schichten und niedrigen Schrumpfungsrate die Herstellung von wasserdichten Objekten, ist lebensmittelecht und weist keine Geruchsbildung während der Verarbeitung auf. Außerdem hat das Material einen größeren Temperaturbereich, in dem es sich je nach Geschwindigkeit verarbeiten lässt. Ein beheiztes Druckbett ist nicht zwingend notwendig, da EPR PET gut auf mit Tape beklebten Plattform haftet.

In seinem eigenen Labor hat Innofil3D an der Optimierung der Eigenschaften des PET-Materials gearbeitet.

Empfohlenen Druckereinstellungen

  • Temperatur: 210 – 230°C
  • Temperatur beheiztes Druckbett: 75 – 85°C
  • nicht beheiztes Druckbett: Tape für optimale Haftung
  • Druckgeschwindigkeit: 40 x 100 mm/s (je nach Temperatur)
  • Schichthöhe: 0,08 – 0,2 mm
  • Schichtstärke: 0,8 – 1,0 mm

Erhältlich wird das Filament in neun leicht durchsichtigen Farben und Natur auf 750 g Spulen sein und soll nur unwesentlich mehr als bisheriges Material von Innofil kosten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das neue EPR PET Filament ist auch bereits in unserer Redaktion eingetroffen und wird in Kürze getestet.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleInnofil3D