Home Materialien Lostboyslab bringt rPLA 3D-Filamente mit NCS-Farben auf den Markt

Lostboyslab bringt rPLA 3D-Filamente mit NCS-Farben auf den Markt

Lostboyslab ist ein schwedischer 3D-Druck-Dienstleister und Designbüro, welches in Zusammenarbeit mit Reflow zwei Kollektionen neuer rPLA 3D-Filamente auf den Markt gebracht hat.

Das Filament hat eine matte Oberfläche und ist mit dem Natural Color System (NCS-Farben) abgestimmt. Beide Kollektionen richten sich an Architekten, Innenarchitekten, Produktdesigner und andere Fachleute, die den FDM-Druck für die Endproduktion nutzen wollen. Ziel ist es, ein neues nachhaltiges Material zu schaffen, das recycelt werden kann. Gleichzeitig soll es einfach zu drucken sein und eine hochwertige Oberfläche aufweisen. Das neue Material wird biologisch aus Maisstärke gewonnen und hat eine matte Oberfläche.

Damit eignet sich die FDM-Technologie hervorragend für Heimdekorationen, Innenausstattungen, Architekturmodelle und andere Produkte, die eine schöne Oberfläche benötigen, die an Ton und Keramik und nicht an Kunststoff erinnert. Das Natural Color System ist in der Architektur und Innenarchitektur weit verbreitet. Shades of Grey ist die Kollektion, die von mattem Pure White (NCS S 0300-N) bis zu Darkest of Black (NCS S 9000-N) und verschiedenen Grautönen dazwischen reicht. Home Decor wird in Zusammenarbeit mit den Innenarchitekten von STYLE COLLECTION HOME entwickelt und ist vor allem für private und öffentliche Räume gedacht.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelDie Bengaluru Airport City wird mit 3D-Drucker-Technologie ausgestattet
Nächsten Artikel3D-Druck ermöglicht der U.S. Army die Tarnvorichtung von Motten zu kopieren
David ist Redakteur bei 3Druck.com.