Home Materialien Lubrizol kündigt Markteinführung des neuen ESTANE 3D TPU M88A an

Lubrizol kündigt Markteinführung des neuen ESTANE 3D TPU M88A an

Lubrizol 3D Printing Solutions hat die Markteinführung des thermoplastischen Polyurethans (TPU) ESTANE 3D TPU M88A im Rahmen eines Programms zur selektiven Verfügbarkeit angekündigt. Diese Sorte wurde exklusiv für die HP Jet Fusion 5200 Serie entwickelt und zertifiziert, eine 3D-Drucklösung, die sich ideal für Produktionsanwendungen eignet. ESTANE 3D M88A ist ein flexibles und hochbeständiges Material, das sich für Produktionsteile und den Druck von komplexen Geometrien und Gitterstrukturen eignet.

Als zertifizierter HP Materialpartner wurde ESTANE 3D TPU M88A in enger Zusammenarbeit mit HP entwickelt. ESTANE 3D TPU M88A ist ein weiches, flexibles Polymer mit ausgezeichneten Verarbeitungs- und Entpackungseigenschaften für HPs industrietaugliche Jet Fusion 5200-Drucker mit Pulverbettfusionstechnologie. Es wurde in den Einrichtungen von Avid Product Development und Lubrizol Advanced Materials zusammen mit unserem Beta-Partner Prototal AB umfassend entwickelt und getestet. Auf der Formnext, die vom 15. bis 18. November in Frankfurt stattfindet, werden auf den Ständen von Lubrizol und HP eine Vielzahl von Anwendungen vorgestellt.

Die bevorstehende Verfügbarkeit von ESTANE 3D TPU M88A ab dem ersten Quartal 2023 wird es Unternehmen der additiven Fertigung ermöglichen, eine Vielzahl von Fertigteilen zu produzieren und dabei die Vorteile der fortschrittlichen 3D-Drucktechnologie von HP zu nutzen. Das neue Material ermöglicht eine deutlich schnellere Druckzeit, die 45 % unter der des derzeit auf dem Markt befindlichen TPU von Lubrizol liegt. Die Anwendungen lassen sich bei Raumtemperatur leicht entpacken, was eine Produktion nach freiem Zeitplan ermöglicht.

ESTANE 3D M88A ermöglicht weichere TPU-basierte Gitterdesigns, die eingefärbt – und nicht beschichtet – werden können, um eine große Farbauswahl zu ermöglichen, was zu fertigen Farben führt, die heller sind als bei anderen TPU-Teilen. Das neue Material wird in der Prothetik und Orthopädietechnik eingesetzt und eignet sich für eine breite Palette von Verbraucher-, Industrie- und Automobilanwendungen mit großen Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung und Personalisierung.

„Unser Team hat gemeinsam mit unseren Partnern intensiv an der Entwicklung eines neuen Materials gearbeitet, das flexibel und langlebig ist, eine gute Ästhetik und Designflexibilität bietet und gleichzeitig die betriebliche Effizienz für unsere Kunden durch die Minimierung des manuellen Arbeitsaufwands maximiert“, sagt Gert-Jan Nijhuis, General Manager für Lubrizol 3D Printing Solutions. Nijhuis fügt hinzu: „Unsere Materialexpertise und unsere Lösungen in Kombination mit einem breiten Portfolio an 3D-Druckfähigkeiten ermöglichen es uns, die Visionen unserer Kunden in neue Innovationen zu verwandeln und End-to-End-Lösungen anzubieten. Vom Prototyping bis zur Massenproduktion ist Lubrizol bestens gerüstet, um ein kooperativer Entwicklungspartner zu sein.“

Lubrizol 3D Printing Solutions stellt auf der Formnext-Messe vom 15. bis 18. November 2022 in Frankfurt am Main, Deutschland, aus. Besuchen Sie Lubrizol an Stand 12.1-F69.

Mehr über Lubrizol finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.