Home Materialien Nanovia präsentiert zwei neue Metall- und Keramikfilamente für den FDM-3D-Druck

Nanovia präsentiert zwei neue Metall- und Keramikfilamente für den FDM-3D-Druck

Der französische Materialhersteller Nanovia hat zwei neue 3D-Druck-Filamente angekündigt. Nanovia Mt Inox 316L ist ein neues Filament aus Edelstahl 316L und Nanovia Cr SiC ist ein keramisches Siliziumkarbid, das für die Verwendung mit extrusionsbasierten 3D-Druckern entwickelt wurde.

Die Filamente sollen dichte Metall- und Keramikteile auf gängigen FDM-Systemen ermöglichen und werden über einen abschließenden Sinterschritt für zusätzliche Teiledichte verarbeitbar sein.

Edelstahl 316L ist einer der am häufigsten verwendeten Stähle. Das Material zeichnet sich durch seine hervorragende Zähigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Hitzebeständigkeit aus und wird häufig in medizinischen Implantaten, Befestigungselementen und im Öl- und Gassektor für Teile mit Chemikalienkontakt verwendet.

Nanovia Mt Inox 316L ermöglicht es Kunden, Edelstahlteile mit Standard-FDM-3D-Druckern von Drittanbietern bei Temperaturen von nur 210°C – 230°C zu drucken, wobei eine gehärtete Düse empfohlen wird, da das Filament abrasiv ist. Da Inox 316L in der Nachbearbeitung eine Sinterphase durchläuft, entstehen völlig dichte Edelstahlteile, ohne dass eine chemische Entbinderung erforderlich ist.

Siliziumkarbid hingegen ist ein synthetisch hergestellter Halbleiter, der sich durch seine Härte auszeichnet. Seit seiner zufälligen Erfindung im späten 19. Jahrhundert hat das Material seine Verwendung in Schleifpapieren, Schleifscheiben und Schneidwerkzeugen gefunden. Zu den neueren Anwendungen der Keramik gehören feuerfeste Auskleidungen, Heizelemente, verschleißfeste Komponenten für Pumpen und Triebwerke in der Luft- und Raumfahrt sowie Licht emittierende Dioden. Nanovia Cr SiC, das in Kürze auf den Markt kommen soll, ist Berichten zufolge extrem zäh und widersteht Temperaturen bis zu 2000 °C.

Nanovia plant zukünftig noch weitere Metall- und Keramikfilamente auf den Markt zu bringen, darunter Mt Inconel, Mt Titanium, Cr Alumine und Cr Zircone. Das gesamte Sortiment an 3D-Druckfilamenten der neuen Mt- und Cr-Reihe wird sowohl in 500g- als auch in 2kg-Spulen erhältlich sein. Das Unternehmen wird die Materialien auch in Granulatform für die Verwendung in MIM- und CIM-Fertigungsprozessen anbieten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.