Home Materialien Photocentric bringt ESD-Resin für den 3D-Druck auf den Markt

Photocentric bringt ESD-Resin für den 3D-Druck auf den Markt

Der 3D-DruckerHersteller Photocentric, der zu den Pionieren des LCD-basierten 3D-Drucks gehört, hat sich mit Mechnano zusammengetan, um ein nanotechnologisches Harz herzustellen, das elektrostatische Entladungseigenschaften (ESD) aufweist und sich ideal für die Elektronikfertigung eignet.

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Mechnano, die in Verbindung mit unserer Kompetenz in der Harzentwicklung eine großartige Innovation für die Elektronikindustrie darstellt“, erklärt Paul Anfinson, CEO von Photocentric USA. Schäden durch elektrostatische Entladungen sind ein großes Problem in der Elektronikindustrie. Das neue nanotechnologisch entwickelte Harz ist durch die Technologie von Mechnano mit Kohlenstoffnanoröhren (CNT) verstärkt. Im Vergleich zu anderen ESD-Mischungen, wird bei diesem Harz die Festigkeit des Materials nicht beeinträchtigt.

Die Mechnano-eigene MechT-Technologie ermöglicht die Nutzung von CNT in additiv gefertigten Werkstoffen und bietet eine deutlich höhere Festigkeit. CNTs sind härter als Diamant, 10.000 Mal kleiner als ein menschliches Haar, 100 Mal stärker als Stahl und haben eine 1000 Mal höhere Leitfähigkeit als Kupfer.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.