Home 3D Objekte Photocentric stellt SLA 3D Drucker vor, mit neuer Drucktechnik

Photocentric stellt SLA 3D Drucker vor, mit neuer Drucktechnik

Bisherige 3D Drucker haben zum Aushärten von Resin UV Licht und zusätzlich andere Lichtquellen. Vor einiger Zeit kam eine schnelle neue Alternative zu herkömmlichen Technik auf den Markt: CLIP. Jetzt hat ein anderes Unternehmen wieder eine neue Drucktechnik  für Resin entwickelt.

Das aus England stammende Unternehmen Photocentric hat ein neues Verfahren zum 3D Druck von Resin entwickelt. Dafür verwenden die Entwickler einen ähnlichen LCD-Bildschirm wie er in modernen Smartphones verbaut wird. Das Licht das vom Bildschirm erzeugt wird härtet dann das Resin aus.

The concept is simple – use the daylight emitted from an LCD screen to polymerize resin that is tailored to that wavelength and intensity. All other 3D printers that polymerize resin use a combination of both daylight and UV light at considerably higher intensities

Photocentric ist kein Unbekannter in der Resin Herstellung. Das Unternehmen produziert jährlich über 500 Tonnen des Materials und besteht seit über 13 Jahren. 75 Mitarbeiter arbeiten derzeit für das Unternehmen. Damit die neue Technik funktioniert musste natürlich erst ein neues High-Tec Resin erfunden werden, das bei „normalen Licht“ aushärtet. Das Resin hat sich Photocentric natürlich mittels Patent schützen lassen.

Als Lichtquelle nimmt Photocentric für seine 3D Drucker einfach die LCD-Panels die in modernen Smartphones verbaut sind. Diese bieten relativ hohe Helligkeit, sehr hohe Auflösungen und sind vergleichsweise günstig. Vorerst werden zwei Modelle mit dieser Technik erhältlich sein: Der LIQUID CRYSTAL 10″ Daylight Polymer und der LC Mini 3D Drucker.

Der LIQUID CRYSTAL 10″ Daylight Polymer hat einen Bauraum von 200x100x200 mm und der kleine Bruder hat einen Bauraum von 60x100x120 mm. Beide haben eine Layerhöhe von 25 Micrometer. Der große 3D Drucker kostet £699 ($1000 USD) und der kleinere £449 ($750 USD). Der LIQUID CRYSTAL 10″ Daylight Polymer ist bereits auf der Website des Unternehmens erhältlich.

daylight_polymer
Details die mit der neuen Technik möglich sind

Interessant ist auch die Geschwindigkeit und Detailgenauigkeit mit der gedruckt werden kann. Für den 10″ Drucker hat das Unternehmen ein LG 9.7″ 2048x1536 Retina Display verwendet. Mit dem Display ist eine XY Auflösung unter 100 Micrometer möglich – bei der Auflösung beträgt die Belichtungsdauer pro Layer rund 55 Sekunden. Die damit erzielbare Genauigkeit ist beeindruckend.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.