Home Materialien Polymer-Forschungs- und Entwicklungskit von RPS

Polymer-Forschungs- und Entwicklungskit von RPS

Der britische 3D-DruckerHersteller RPS hat ein neues Polymer-Forschungs- und Entwicklungstool mit den Namen NEO Material Development Kit auf den Markt gebracht. Ziel ist es, dass Forschungs- und Entwicklungsfirmen damit eine Reihe innovativer Polymere entwickeln können.

Der Kit wurde extra für den SLA 3D-Drucker des Unternehmens, NEO800, entwickelt. Erstmals vorgestellt wurde der industrielle Stereolithografie 3D-Drucker 2018. Der Drucker mit ist allen gängigen Harzen kompatibel. Das Gerät zeichnet sich durch seinen großen Baureaum aus. So hat er einen Druckraum von 800 x 800 x 600mm. Mit diesem Bauraum eignet sich die Maschine laut Hersteller gut für die Automobilindustrie.

Das von RPS-Ingenieuren entworfene Kit ist in verschiedenen Wannen- und Plattformgrößen erhältlich. RPS hat außerdem ein Modul in seiner proprietären Titanium-Software für das NEO Material Development Kit erstellt. So können Benutzer Materialien und Verarbeitungsparameter entwickeln. Das neue Tool ermöglicht Entwicklern auch die gleichzeitige Verwendung mehrerer Harzformulierungen und bietet so eine sofortige Skalierbarkeit in verschiedenen Phasen des Materialentwicklungsprozesses.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.