Home Marktbericht Repsol kauft Anteile an spanischen Filament-Anbieter Recreus

Repsol kauft Anteile an spanischen Filament-Anbieter Recreus

Der spanische Energiekonzern Repsol hat 17 Prozent des Filament-Herstellers Recreus gekauft. Mit dem Einstieg des Konzerns sollen die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Filament-Herstellers verstärkt werden. Außerdem sollen die Expansionspläne von Recreus vorangebracht werden.

Recreus wurde 2013 als kleines Startup gegründet, welches sich auf elastische Filamente für den 3D-Druck spezialisiert hat. Das sogenannte FilaFlex® ist ein beliebtes flexibles Filament, welches erfolgreich vertrieben wird.

Repsol Corporate Venturing will bis 2020 insgesamt 85 Millionen Euro in innovative Techniken investieren. Hierzu gehört auch der spanische Filament-Hersteller. Repsol ist auch ein großer Player in der Petrochemie. Der Konzern mit einem jährlichen Umsatz von 37 Milliarden Euro entwickelt und produziert auch verschiedene Kunststoffe. Aus diesem Grund wird es auch in diesem Bereich eine Zusammenarbeit mit Recreus geben.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleRepsol