Home Materialien SABIC stellt auf der InnoTrans ein neues FR-Compound vor

SABIC stellt auf der InnoTrans ein neues FR-Compound vor

SABIC, ein globales Unternehmen in der chemischen Industrie, wird auf der InnoTrans 2022 in Berlin LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 vorstellen, ein neuartiges kohlenstofffaserverstärktes, flammhemmendes (FR) Compound, das sich gut für die additive Fertigung auf Pelletbasis (PFAM) eignet und die Brandschutzstandards der EU und der USA für Schienenfahrzeuge erfüllt.

Das innovative neue Compound kann der Bahnindustrie dabei helfen, von der Herstellung traditioneller Werkzeuge für die Teileproduktion aus Duroplasten auf den bedarfsgerechten 3D-Druck umzusteigen, der die Systemkosten durch die Reduzierung der Lagerbestände an großen Werkzeugen und Ersatzteilen senken kann.

Auf der InnoTrans, die vom 20. bis 23. September in Halle 5.1, Stand Nr. 332 stattfindet, wird SABIC ein großes Frontschraffurteil ausstellen, das von CAF, einem führenden multinationalen Anbieter von umfassenden Transitlösungen für große Eisenbahnnetze, mit dem Compound LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 gedruckt wurde. CAF entschied sich für das neue Compound, um große Ersatzteile schnell zu drucken, mit dem Ziel, die Vorlaufzeiten und den Lagerbestand zu minimieren.

„Mit unserem verstärkten Fokus auf den 3D-Druck waren wir auf der Suche nach einem Material, das die strengen Sicherheitsanforderungen erfüllt, die in internationalen Normen wie NFPA 130 oder EN45545 festgelegt sind“, sagte Lucas Esteban, Betriebsleiter von Digital Manufacturing, CAF. „Das LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51-Compound von SABIC hat einzigartige Eigenschaften, die den Anforderungen der Industrie entsprechen, einschließlich der entsprechenden Eisenbahnzertifikate.

Sein halogenfreies Flammschutzsystem entspricht den aktuellen Nachhaltigkeitstrends, und seine Kohlenstofffaserverstärkung und günstige Verarbeitung ermöglichen uns die Herstellung größerer Teilegeometrien mit ausreichender Steifigkeit und begrenztem Verzug. Dieses bahnbrechende Material ist eine ideale Lösung für CAF und die gesamte Transportindustrie.“

Erfüllung der weltweiten Sicherheitsstandards für Schienenfahrzeuge
Das neue LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51-Compound eignet sich hervorragend für den Druck großer oder mittelgroßer Schienenbauteile mit PFAM. Dieses Compound ist eines der ersten PFAM-fähigen Materialien, das die Anforderungen der harmonisierten europäischen Norm EN45545 (R1 Gefährdungsstufe 3) und der US-amerikanischen Norm NFPA-130 für Innen- und Außenteile erfüllt. Die Konformität des Produkts mit beiden Normen wurde von einem unabhängigen Labor zertifiziert.

Durch die Kombination des firmeneigenen Copolymerharzes von SABIC mit Additiv- und Verstärkungstechnologie haben die SABIC-Experten eine Lösung entwickelt, die die anspruchsvollen Anforderungen dieser Normen erfüllt, die strenge Grenzwerte für Rauchdichte und Toxizität, Wärmefreisetzung und Flammenausbreitung festlegen.

Optimierung von PFAM

Das neue Material bietet wichtige Leistungsvorteile für den Druck großer Teile mit PFAM. Erstens behält das LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 Compound seine strukturelle Integrität während des Drucks bei und bietet eine gute Dimensionsstabilität mit geringem Verzug des fertigen Teils. Aus verarbeitungstechnischer Sicht können mit dem LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 Compound zusätzliche Investitionen entfallen, da das Produkt hohe Druckgeschwindigkeiten bei relativ moderaten Temperaturen ermöglicht. Zu den potenziellen Anwendungen gehören Außenteile wie Stoßstangen sowie Innenverkleidungskomponenten wie Seitenwände, Trennwände und -kanäle sowie Sitzlehnen und -schalen.

„SABIC ist führend auf dem Gebiet der additiven Fertigungsmaterialien auf Granulatbasis, und wir arbeiten kontinuierlich an Innovationen mit spezialisierten Lösungen, die auf spezifische Herausforderungen der vertikalen Industrie eingehen“, sagte Luc Govaerts, Director, Formulation & Application Development, Specialties Business, SABIC. „Wir haben unser neuestes LNP THERMOCOMP AM-Compound entwickelt, um der Bahnindustrie eine vorschriftsmäßige Lösung zu bieten, die für den On-Demand-Druck großer, komplexer Außen- und Innenteile in relativ kleinen Stückzahlen verwendet werden kann.

Die additive Fertigung mit Pellets vermeidet den Zeit- und Kostenaufwand für die Erstellung von Werkzeugen, trägt zur Reduzierung des Lagerbestands bei und bietet erweiterte Designfreiheit. Unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit CAF zeigt den Wert all dieser Faktoren, und wir glauben, dass viele andere Bahnhersteller von der Einführung von PFAM und unseren Materialien profitieren können.“

Besser als konkurrierende Materialien

Nur wenige thermoplastische Compounds können gleichzeitig die Normen EN45545 und NFPA 130 erfüllen und erfolgreich in PFAM-Systemen eingesetzt werden. Hochtemperaturwerkstoffe wie Polyetheretherketon (PEEK) erfüllen zwar die strengen Brandschutzanforderungen, lassen sich aber nicht so leicht verarbeiten wie das neue kohlenstoffgefüllte Compound, das mittels additiver Fertigung hergestellt wird.
Im Vergleich zu Duroplasten, die mit halogenbasierten FR-Additiven formuliert sind, bietet das neue LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 Compound von SABIC eine erweiterte Designflexibilität, erleichtert das Recycling und bietet eine halogenfreie FR-Lösung.

Der LNP THERMOCOMP AM DC0041XA51 Compound von SABIC ist weltweit erhältlich.

Mehr über SABIC finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.