Home Materialien Sculpteo bietet neue Edelmetall-Überzüge für 3D-gedruckte Objekte an

Sculpteo bietet neue Edelmetall-Überzüge für 3D-gedruckte Objekte an

Nachdem Konkurrenten Shapeways und imaterialise neue Optionen für 3D-gedruckte Objekte aus Edelmetall auf den Markt gebracht haben, zieht auch der französische 3D-Druck Dienstleister Sculpteo nach.

Mit den drei weiteren Überzügen für 3D-gedruckte Objekte aus Messing und Silber, bietet Sculpteo zusätzlich zu Gold 5 neue Kombinationen an. Objekte aus Messing können neben Rotgold mit weißem und schwarzem Rhodium überzogen werden, Schmuckstücke aus Silber können in beiden Varianten rhodiniert bestellt werden.

Rhodium ist in seiner Eigenschaft Plantin sehr ähnlich und verleiht Objekten einen schönen Glanz, eine ebenmäßige Optik und verbessert die Haltbarkeit.

Die Metallobjekte selbst stellt auch Sculpteo mittels Wachsausschmelzverfahren her. Dabei wird ein Wachsmodell am 3D-Drucker erstellt. Dieses wird später aus der Gussform, die rundherum erstellt worden ist ausgeschmolzen, bevor diese mit flüssigem Metall gefüllt wird.

 

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleSculpteo