Home Materialien Senvol ML Software ermöglicht die Qualifizierung neuer 3D-Druckmaterialien für die Luftfahrt

Senvol ML Software ermöglicht die Qualifizierung neuer 3D-Druckmaterialien für die Luftfahrt

Der Software-Entwickler Senvol will die Qualifizierung neuer 3D-Druckmaterialien für die Luftfahrt mit maschinellen Lernen (ML) beschleunigen.

Im Rahmen eines Vertrags mit dem US-amerikanischen 3D-Druck-Organisation America Makes hat das Unternehmen seine Senvol ML-Software eingesetzt, um während der Materialforschung und -entwicklung schnell und kostengünstig zulässige Eigenschaften zu ermitteln. Die Ergebnisse des von der US-Luftwaffe (USAF) finanzierten Projekts könnten der Schlüssel zur Herstellung einer neuen Generation von langlebigen Leichtbauteilen sein, die sowohl in der Luft- und Raumfahrt als auch im kommerziellen Bereich Anwendung finden.

Senvol ML ist eine datengesteuerte Software, die zur Analyse der Zusammenhänge zwischen 3D-Druckparametern und der Leistungsfähigkeit eines Materials verwendet werden kann. Das Programm ist nicht an eine bestimmte Technologie gebunden. Es ist mit allen bekannten AM-Prozessen kompatibel und ermöglicht es dem Benutzer, eine Reihe von Parametern für sein System oder Material zu generieren, die auf einer vorher festgelegten mechanischen Zielleistung basieren.

Das America-Makes-Forschungsprojekt von Senvol konzentrierte sich auf den Prozess der Identifizierung der zulässigen Eigenschaften eines Materials. Diese auch als „zulässige Eigenschaften“ bezeichneten Werte stellen im Wesentlichen eine statistisch ermittelte Mindestbeständigkeitseigenschaft dar, die Materialien aufweisen müssen, um in besonders anspruchsvollen Anwendungen eingesetzt werden zu können.

Das Programm beauftragte das Unternehmen insbesondere damit, zu zeigen, wie die maschinellen Lernalgorithmen seiner Senvol ML-Software als Mittel zur Beschleunigung dieses Prozesses eingesetzt werden können, während gleichzeitig die riesige Menge an empirischen Daten, die normalerweise dafür erforderlich ist, reduziert wird, was ein Hindernis für einen breiteren militärischen Einsatz des 3D-Drucks darstellen kann.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.