Home Industrie Shapeways und Henkel schließen exklusive 3D-Materialpartnerschaft

Shapeways und Henkel schließen exklusive 3D-Materialpartnerschaft

Der 3D-Druck-Dienstleister Shapeways aus der USA hat eine hat eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Henkel geschlossen. Gemeinsam mit der Materialmarke Loctite wollen sie die Materialversorgung von Henkel für die großflächige additive Fertigung ausbauen.

Im Rahmen des Labels “Loctite powered by Shapeways” werden auch On-Demand-3D-Druckdienstleistungen mit Loctite-Materialien angeboten. Henkel hat schon in den letzten Jahren unter dem Namen Loctite Materialien für den industriellen 3D-Druck auf den Markt gebracht.

In dieser neuen Partnerschaft wird Shapeways seine firmeneigene Technologie und sein Know-how in der 3D-Produktion nutzen, um neue Loctite 3D-Druckmaterialien für Kunden zugänglicher zu machen. Dazu gehört laut Shapeways CEO Greg Kress die Bereitstellung einer “B2B-Fertigungslösung, die es Henkel ermöglicht, die Zugänglichkeit seiner 3D-Druckmaterialien für einen breiteren globalen Kundenkreis zu skalieren.

Das Programm “Loctite powered by Shapeways” wird auch bei der Fachmesse Formnext in Frankfurt beim Henkel Stand (C42, Halle 12.1) vorgestellt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.