Home Industrie Sinterit bringt TPU Pulver für SLS 3D-Drucker

Sinterit bringt TPU Pulver für SLS 3D-Drucker

Sinterit hat ein neues Material für SLS 3D-Drucker entwickelt. Im Gegensatz zu den bestehenden Materialien für SLS 3D-Drucker ist das neue Material jedoch flexibel und ermöglicht so ganz neue Anwendungsgebiete.

Unter dem Namen Flexa Soft hat Sinterit das neue Material entwickelt das mit einer Härte von 40-55 Shore A deutlich weicher wie herkömmliche Kunststoffe ist. Das ist für die gesamte Industrie spannend, weil auf SLS 3D-Druckern bisher hauptsächlich Polyamide verarbeitet wurden. Diese Materialien sind fast gar nicht flexibel und eigenen sich somit nicht für jede Anwendung.

Eines der möglichen Anwendungsgebiete für Flexa Soft sieht Sinterit in der Medizin. So könnten zur Probe von schwierigen Operationen Organe, Muskeln und anderes Gewebe aus Flexa Soft gedruckt werden. Das Material kann gut geschnitten werden und fühlt sich ähnlich an wie manches menschliche Gewebe.

Ein weiteres mögliches Anwendungsgebiet sieht Sinterit in der Modeindustrie. Gerade da sind flexible Elemente wichtig und erhöhen den Tragekomfort ungemein. In Zukunft sollen dann sogar noch weitere Materialien für diese Industriesparte angeboten werden. Außerdem gibt es viele weitere Anwendungsmöglichkeiten für 3D-gedruckte Materialien die flexibel sind. Beispiele dafür ist der Prototypenbau (Dichtungen!), Spielzeuge und vieles mehr.

Vorgestellt wird das neue Flexa Soft offiziell erst auf der Formnext in Frankfurt. In Zukunft will das Unternehmen auch weiterhin auf Kundenwünsche reagieren. Sollte es sinnvoll erscheinen können so auch neue Materialien entstehen.

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.