Home Materialien Sinterit bringt das erste PP-Material für kompakte SLS-3D-Drucker auf den Markt

Sinterit bringt das erste PP-Material für kompakte SLS-3D-Drucker auf den Markt

Der polnische 3D-Drucker Hersteller Sinterit hat ein neues Polypropylen (PP)-Material für kompakte SLS-3D-Drucker vorgestellt. Laut Hersteller ermöglicht das der Industrie neue Möglichkeiten.

Diese neue Entwicklung basiert auf einem chemikalienbeständigen Material, das eine geringe Wasseraufnahme hat. Laut Sinterit gab es dieses Material im Segment der kompakten SLS-3D-Drucker nicht. Bisher war das einzige luft- und wasserdichte Material TPE, ebenfalls von Sinterit, das aber nach dem Druck eine spezielle Versiegelung benötigte. Mit dem neuen PP ist dies nicht erforderlich.

Das neue PP-Pulver von Sinterit hat eine geringe Dichte, die schwimmfähige Teile ermöglicht und für die Pneumatik geeignet ist. PP ist ein häufig verwendetes Material in der Automobilindustrie.

Das neue PP-Pulver hat eine Zugfestigkeit von 19,3 MPa und eine Bruchdehnung von 44 %. Es ist in grauer Farbe in 6kg Metalleimern erhältlich.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.