Home Materialien Smart International stellt Trockner für 3D-Druck-Filament vor

Smart International stellt Trockner für 3D-Druck-Filament vor

Filament für 3D-Drucker muss immer trocken gelagert werden. Feuchtes Filament führt zu Materialschwächungen und kann zu zerbrechlichen Drucken, schlechter Oberflächengüte und Haftung führen. Aus diesem Grund gibt es Trockner für 3D-Druck-Filamente, die so etwas verhindern. Smart International hat mit dem Smart3D Multimaterial Dryer eine neue Maschine vorgestellt.

Smart International ist vor allem als Technikanbieter für Kodak bekannt. So ist der Kodak 3D-Drucker sowie das Material von Smart International. Nun stellte das Unternehmen den Smart3D Multimaterial Dryer vor.

Die für den FFF-3D-Druckmarkt entwickelte Maschine hat eine Größe von 892 x 500 x 825 mm. Darin haben 30 Spulen Platz. Laut dem Unternehmen bietet der Smart3D Multimaterial Dryer eine effizientere 3D-Filamenttrocknung als andere Modelle. Ein Trocknungseinheit dauert gerade einmal 2 Stunden. Das liegt daran, dass die meisten bisherigen Lösungen lediglich auf Hitze bei der Trocknung setzen. Smart International setzt auf eine hybride Lösung. Mit dem Trocknungsverfahren können auch mehrere verschiedene Materialien wie TPU, PVA und Nylon gleichzeitig getrocknet werden.

Der Trockner soll ab Februar vorbestellt werden können. Der UVP ist 4.299 USD und die Vorbestellungen sollen ab April ausgeliefert werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.