Home 3D Modelle Materialise und Trimble arbeiten an Datenbank mit 2,7 Mio. Modellen zum 3D-Druck

Materialise und Trimble arbeiten an Datenbank mit 2,7 Mio. Modellen zum 3D-Druck

Auf der Materialise World Conference letzte Woche hat das 3D-Druck und Software Unternehmen erstmals die Initiative in Zusammenarbeit mit Trimble vorgestellt. Das Cloud Service entwickelt vom 3D-Software-Spezialisten Materialise soll dabei die 3D-Modelle von Trimbles 3D Warehouse auf ihre Druckbarkeit prüfen, sowie STL Dateien generieren.

3D Warehouse ist eine Datenbank mit über 2,7 Millionen 3D-Modellen, die mit der populären Anwendung für 3D-Modellierung von Trimble, SketchUp, erstellt wurden. Laut eigenen Angaben wird die intuitive Software von mehr als 30 Millionen Designern weltweit genutzt. 3D Warehouse soll fast vier Millionen Downloads von über 700.000 Webseiten-Besuchern pro Woche verzeichnen.

Das Cloud Service von Materialise läuft bereits auf der firmeneigenen Plattform IdeasWorthMaking.com. Die dafür entwickelte Software bietet Tools für den 3D-Druck über die Cloud, die Modelle Prüfen und Reparieren sowie in STL Dateien umwandeln.

Derzeit testen Materialise und 3D Warehouse das neue Feature in Beta, die offizielle Freigabe ist aber in nächster Zukunft geplant.

Mike Tadros, Product Manager für 3D Warehouse, glaubt dass die Zusammenarbeit mit Materialise die Philosophie hinter SketchUp, nämlich den Prozess so einfach und intuitiv wie möglich zu gestalten, bis hin zum 3D-Druck weiterträgt:

“The belief that design tools should be as simple and intuitive as possible is deeply rooted in the philosophy behind SketchUp. Trimble’s collaboration with Materialise is aimed at eliminating the most common pitfalls and annoyances related to 3D Printing workflows. There are a number exciting possibilities that can surely arise from our users being able to share and reliably access print-ready files directly from 3D Warehouse.”

Stefaan Motte, Director der AM Software Unit bei Materialise:

“For the past 25 years, we at Materialise have been developing software to empower useful applications of 3D Printing, both medical and industrial, and help users of 3D Printers to get the most out of their machines. Through this collaboration, which links our new cloud service to 3D Warehouse, our goal is to now deliver an enhanced user experience to a much broader 3D printing community as well. My hope is that the Printables feature enables this community of designers, artists, makers, and more, to focus even more on the design and creation of meaningful 3D Printing applications, while leaving the question of “Will it print?” to our software.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.