Stratasys entwickelt neues System „BioMimics“ zur Herstellung medizinischer 3D-Modelle

343

Das Additiv-Fertigungs-Unternehmen Stratasys präsentierte kürzlich ein revolutionäres System mit dem Namen BioMimics, welches für den 3D-Druck von hochpräzisen multimaterial Medizin-Modellen entwickelt wurde. Diese Modelle sollen vor allem in der chirgurgischen Planung, im medizinischen Training sowie bei Gerätetests eingesetzt werden.

Genau wie in der Welt der additiven Fertigung, gibt es auch in der Medizin – und vor allem den Ausbildungen in diesem Bereich – täglich neue Erkenntnisse und Innovationen. Fortlaufend wird nach neuen Möglichkeiten gesucht, um beispielsweise die chirurgische Ausbildung sowie chirurgische Planungsprozesse zu verbessern. Durch den Einsatz von 3D-Technologien, beispielsweise zur Herstellung von medizinischen Modellen, wurde schon ein großer Schritt in Richtung Fortschritt zurückgelegt.

Weiters erlaubt der Einsatz von 3D-Technologien ein besseres Verständnis für Patienten. Überdies verlieren Tierversuche oder auch die Verwendung von Leichen, deren Beschaffung sowie Lagerung überaus teuer sind, durch 3D-gedruckte Modelle an Notwendigkeit.

stratasys biomimic system3 - Stratasys entwickelt neues System "BioMimics" zur Herstellung medizinischer 3D-Modelle

Nun präsentiere der 3D-Druck-Experte Stratasys deren neuestes Angebot: BioMimic. Mit BioMimic will das Unternehmen nach eigener Aussage „3D-gedruckte medizinische Trainingsmodelle auf ein ganz neues Niveau heben“. Dies will Stratasys durch den Einsatz von Multi-Material-3D-Druck, welcher Teile des menschlichen Körpers – von Weichteilen bis hin zu harten Knochen – nachahmen kann, erreichen.

Das BioMimic-System wird zum momentanen Zeitpunkt nur über die Direct Manufacturing Platform von Stratasys angeboten. Hier können Interessierte anatomische Modelle gestalten, welche in weiterer Folge mit der hauseigenen Stratasys PolyJet 3D-Drucktechnologie hergestellt werden.

„BioMimics ist eine Revolution in der medizinischen Modellierung und nutzt fortschrittliche 3D-Drucktechniken für die klinisch genaue Darstellung komplexer menschlicher Anatomien – von mikroskopischen Gewebemustern bis hin zur Replikation weicher bis harter Strukturen von Körperstrukturen“, erzählt GM von Stratasys Healthcare Solutions Scott Rader. Weiters fügt er hinzu: „Mit unübertroffenem Realismus von BioMimics bewaffnet, können Forscher, Pädagogen und Hersteller endlich die Werkzeuge nutzen, um neue Ideen lange vor klinischen Studien zu beweisen und den erfahrenen Ärzten, die sich auf sie verlassen, Innovationen vorzuführen“, fügte er hinzu.

Derzeit umfasst das Angebot 3D-gedruckte Modelle von Herzen, Knochen, Bandscheiben sowie Bändern. Diese Modelle werden so 3D-gedruckt, dass diese sowohl für das Auge als auch bei Berührungen erschreckend realistisch sind und sogar Echtzeit-Feedback zu Trainingsleistungen liefern. Für das kommende Jahr plant Stratasys sein Angebot mit beispielsweise Gefäßanatomie zu erweitern.

stratasys biomimic system2 - Stratasys entwickelt neues System "BioMimics" zur Herstellung medizinischer 3D-Modelle

„Das Jacobs Institute verwendet Stratasys 3D-Drucklösungen für die Replikation der Gefäßanatomie seit vielen Jahren“, kommentiert Dr. Adnan Siddiqui, Chief Medical Officer am Jacobs Institute. „Die BioMimics-Fähigkeiten, die Stratasys jetzt entwickelt hat, ermöglichen ein biomechanisches Maß an Realismus und klinischer Ausgereiftheit, das bisher in keinem vaskulären Modell verfügbar war. BioMimics wird die medizinische Innovation bei Gefäßerkrankungen verbessern, indem eine verbesserte vorklinische Validierung neuer Geräte und klinisch realistischer Trainingssimulatoren ermöglicht wird.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.