Home Bildung GE investiert in Bildung: 3D-Drucker für über 400 Schulen und Universitäten

GE investiert in Bildung: 3D-Drucker für über 400 Schulen und Universitäten

General Electric wird über sein GE Additive Education Programm 3D-Drucker für über 400 Bildungseinrichtungen weltweit bereitstellen.

Rund 400 Grund- und Mittelschulen in den USA, Kanada, China, Indien, Großbritannien, Spanien und Deutschland werden ein Paket aus FDM-Druckern – dem Polar 3D und ein Gerät von XYZprinting – inklusive Filament, dem STEAMtrax Lehrplan und Modulbausätzen “Tinkering with Turbines”, erhalten.

Das Unternehmen Polar 3D aus den USA hat sich mit seinen 3D-Druckern, der Polar Cloud und STEAMtrax Lehrplänen auf die Förderung der 3D-Drucktechnologie in Schulen fokussiert. Der Lehrinhalt gibt Schülern die Möglichkeit sich mit praktischen Problemlösungen auseinanderzusetzen und dabei mit 3D-Druck zu experimentieren.

Neben den Schulen erhalten acht Universitäten in den USA je einen Concept Laser MLAB cusing 100R Metall-3D-Drucker im Wert von $ 250.000.

Ende 2016 hat GE Additive seine Bildungsinitiative mit einem Gesamtbudget von $ 10 Millionen für die kommenden fünf Jahre angekündigt. Dabei werden insgesamt $ 8 Millionen in Metall-3D-Drucker für Universitäten und $ 2 Millionen in FDM-Drucker für Schulen fließen. Bildungseinrichtungen haben die Möglichkeit sich für das Programm zu bewerben. Bislang wurden 500 Einreichungen von Schulen und 250 Anträge von Universitäten gezählt, aus denen GE nun die ersten ausgewählt hat.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.