Home News Fortify und Tethon 3D kooperieren bei der Entwicklung technischer Keramik

Fortify und Tethon 3D kooperieren bei der Entwicklung technischer Keramik

Das US-amerikanische 3D-Druck-Startup Fortify und der Keramik-Spezialist Tethon 3D, arbeiten zusammen, um den Einsatz von Keramik in einer Vielzahl von Anwendungen der additiven Fertigung zu fördern.

Die Partnerschaft ermöglicht es ein breites Spektrum an industriellen Anwendungen sowie Projekte mit Regierungsbehörden in den USA zu realisieren. Das Know-how von Tethon 3D bei der Entwicklung technischer Hochleistungskeramiken für 3D-Drucker in Kombination mit den Maschinen von Fortify ermöglicht die Produktion von technischen Keramiken mit hohem Durchsatz für die Herstellung von Endverbrauchsteilen.

Fortify wurde 2016 gegründet und begann im Jahr 2020 mit der Auslieferung seines FLUX ONE 3D-Druckers. Tethon 3D hat Mitte Juni einen FLUX CORE-Drucker in seiner Entwicklungseinrichtung in Omaha, NE, installiert und das System zusammen mit der Flux Developer-Software von Fortify zur Entwicklung von zwei Materialien eingesetzt. Diese Materialien, Fortify High Purity Alumina (99,8 %) (HP-A 99,8) und Low Shrink Aluminum Silicate (LS-AS), werden auf der RAPID + TCT im September in Chicago, IL, vorgestellt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelMINI STRIP mit 3D-gedruckten Elementen vorgestellt
Nächsten ArtikelMetall-Spezialist Holo bekommt neue Investoren
David ist Redakteur bei 3Druck.com.