Home News HP vertieft industrielle Allianzen im Bereich des industriellen 3D-Drucks

HP vertieft industrielle Allianzen im Bereich des industriellen 3D-Drucks

Heute verkündet HP den Ausbau von Allianzen mit einer Reihe von Branchenführern, um Kunden auf ihrem Weg zur digitalen Fertigung zu unterstützen.

Neben Siemens baut der US-Konzern HP die Zusammenarbeit im Bereich des 3D-Drucks auch mit anderen Branchenführern aus. Hierzu gehören Unternehmen wie etwas BASF und Materialise. Ebenfalls wird ein Digital Manufacturing Network vorgestellt.

Chemiekonzern BASF

BASF, das weltweit führende Chemieunternehmen, und HP erweitern ihre Allianz, um innovative BASF-Materialien zu liefern, die für die neuen 3D-Drucklösungen von HP zertifiziert sind. Die beiden Unternehmen gehen darüber hinaus eine Partnerschaft ein, um den Markt zu erweitern und Kunden bei der Entwicklung neuer Anwendungen mit der einzigartigen Kombination aus Materialwissenschaft und 3D-Druckkompetenz zu unterstützen. BASF und HP arbeiten bereits mit Vestas, dem weltweit größten Anbieter von Windkraftanlagen, und Sculpteo, einem Anbieter von 3D-Konstruktions- und Produktionsdienstleistungen, an neuen Anwendungen, die mit dem TPU der BASF ULTRASINT™ auf HP Jet Fusion 3D-Drucksystemen produziert werden.

„Mithilfe der kollaborativen Innovationen zwischen den wichtigsten Akteuren der Branche können Kunden das volle Potenzial des 3D-Drucks ausschöpfen“, sagt Dr. Markus Kamieth, Mitglied des Vorstands der BASF. „Die Einführung des neuen TPU ist ein wichtiger Meilenstein in der Zusammenarbeit zwischen BASF und HP, ausgerichtet auf unser gemeinsames Ziel, die Industrialisierung der additiven Fertigung zu beschleunigen.“

3D-Druckdienstleister Materialise

Materialise, führender Anbieter von 3D-Druckdienstleistungen und –Software, und HP erweitern ihre Partnerschaft, um die neuen HP Jet Fusion 5200 und HP Jet Fusion 500/300 3D-Drucklösungen mit Materialises Build Processor und Materialise Magics 3D Print Suite zu integrieren. Als früher Kunde der neuen Jet Fusion 5200 3D-Drucklösung, identifiziert und entwickelt Materialise auch neue innovative Anwendungen für Kunden, die das neue BASF TPU und andere verfügbare HP 3D-Druckmaterialien verwenden. Materialise ist zudem einer der ersten Partner des neuen HP Digital Manufacturing Network. Dieses nutzt HP 3D-Drucktechnologien, um Komponenten in großem Maßstab für den europäischen Markt zu liefern.

„Der Markt begrüßt eindeutig den 3D-Druck für die Produktion. Als langjähriger HP-Partner sind wir stolz darauf, unsere Zusammenarbeit auf neue Bereiche auszuweiten“, sagt Fried Vancraen, Gründer und CEO von Materialise. „Unsere Kunden sind begeistert von unserer engeren Integration mit HP, unserer gemeinsamen Arbeit an neuen Anwendungen und Materialien und unserem Engagement für eine qualitativ hochwertige Teilefertigung. Gemeinsam helfen wir unseren Kunden, sich in einem zunehmend wettbewerbsintensiven Markt zu behaupten.“

HP stellt Digital Manufacturing Network vor

Viele Unternehmen wenden sich an Dienstleister für die digitale Fertigung, um die Entwicklung neuer Produkte zu beschleunigen, die Markteinführungszeit zu verkürzen, schlankere Lieferketten zu schaffen und ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ruft HP das neue HP Digital Manufacturing Network ins Leben. Das Netzwerk ist eine globale Gemeinschaft von HP-Produktionspartnern, die bei der Entwicklung, Produktion und Lieferung von Kunststoff- und Metallteilen in großen Stückzahlen helfen und HP 3D-Drucklösungen nutzen. Die Mitglieder des HP Digital Manufacturing Network verfügen über ein hohes Maß an Fachwissen im Bereich der additiven Fertigung, ein robustes Qualitätsmanagement und End-to-End-Fertigungsprozesse sowie über die Möglichkeit, Serienfertigung durchzuführen.

Das HP Digital Manufacturing Network umfasst Partner in den USA, Asien und Europa. Zu den Produktionspartnern vom Digital Manufacturing Network, die die strengen Programmqualifikationen von HP erfüllt haben, gehören GKN Powder Metallurgy, GoProto, Forecast 3D, Jabil, Materialise, Parmatech und ZiggZagg NV. HP wird das Netzwerk in den kommenden Monaten mit weiteren qualifizierten Partnern in weiteren Zielmärkten weiter ausbauen.

Der Artikel basiert auf eine Pressemeldung von HP

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.