Home News Markt für Metall-3D-Druck im 1. Quartal 2021 um 11 % gewachsen

Markt für Metall-3D-Druck im 1. Quartal 2021 um 11 % gewachsen

Laut dem Marktforschungsunternehmen SmarTech Analysis wuchs die Metall-3D-Druckindustrie im ersten Quartal 2021 um 11 Prozent in Bezug auf den weltweiten Umsatz. Dieser zweistellige Zuwachs ist auch Indikator, dass sich die Branche nach dem weltweiten wirtschaftlichen Rückschlag durch die COVID-19-Pandemie erholt.

Die neuen Marktdaten stammen aus dem vierteljährlichen Bericht von SmarTech Analysis über den AM-Markt. Das Unternehmen stellte fest, dass die Druckdienstleistungen seit dieser Zeit im letzten Jahr nur geringfügig gewachsen sind, aber der Umsatz mit Metall-AM-Hardware-Systemen um 35 Prozent gestiegen ist.

SmarTech beschrieb dies als Fortsetzung eines Erholungstrends für das Metall-3D-Drucksegment, der in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 begann. Das Marktforschungsunternehmen erwartet, dass der Metall-AM-Markt bis Ende 2021 wieder das Niveau von vor der Pandemie erreichen wird.

Im Bericht wird auch der Trend zu Fusions- und Übernahmeaktivitäten, Branchenkonsolidierung und Plänen für einen Börsengang einiger Unternehmen beleuchtet. Dieser Trend könnte seinen Höhepunkt bereits im 1. Quartal 2021 erreicht haben und wird in der zweiten Jahreshälfte voll zum Tragen kommen, was einen enormen Einfluss auf die gesamte Metall-3D-Druck-Branche haben wird.

Den kompletten Daten-Bericht gibt es direkt bei SmarTech ab 3.000 US-Dollar.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelErste 3D-gedruckte, einziehbare Brücke in Shanghai präsentiert
Nächsten ArtikelFirma hinter ONO 3D-Drucker pleite, Technologie wird Open Source
David ist Redakteur bei 3Druck.com.