Home News New Yorker Dienstleister Voodoo Manufacturing erhält 1.4$ Mio. Finanzierung

New Yorker Dienstleister Voodoo Manufacturing erhält 1.4$ Mio. Finanzierung

Voodoo Manufacturing hebt sich durch einen entscheidenen Faktor von anderen 3D Druck Dienstleistern ab. Und zwar produziert Voodoo Manufacturing rein mit Makerbot FDM 3D Druckern.

Gegründet wurde Voodoo Manufacturing von drei ehemaligen MakerBot Mitarbeitern, Max Friefeld, Jonathan Schwartz und Oliver Ortlieb, gegründet. Die Unternehmung konnte bereits mehr als 1.000 Kunden, unteranderem Mattell, Microsoft und Universal, zufrieden stellen.

Max Friefeld:

“Voodoo is the only high-volume 3D printing provider that we know of. Instead of focusing on low volumes of high-value parts like prototypes or jet-engine components, we are making ‘everyday’ plastic parts. We use a 160 printer cluster of regular desktop 3D printers and control them with software that we write in-house to produce parts. By number, this is the largest cluster of printers in US, possibly the world, and they are all co-located so that we can ensure the best prices with top quality and consistency for our customers.”

Der Dienstleister konnte jetzt eine Finanzierung von Y Combinator und KPCB Edge von 1,4$ Millionen sichern. Damit plant das Unternehmen weitere Produktionsstätten

“Voodoo is trying to build a next generation of factory. We are a manufacturing company born out of software, and we want to make hardware as easy and scalable as software has become in the last 10 years,”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.