Home Anwendungen Skyrora testet erfolgreich 3D-gedruckte Rakete

Skyrora testet erfolgreich 3D-gedruckte Rakete

Der schottische Raketenhersteller Skyrora setzt bei der Herstellung seiner Raketen auch auf additive Fertigung. Nun hat das Unternehmen erfolgreich den Raketmotor getestet. Dies ist ein großer Schritt auf dem Weg zur Entwicklung der neuen Trägerrakete.

Das besondere an Skyroras Raketentriebwerke sind nicht nur die 3D-gedruckten Teile, sondern auch der Treibstoff. Die Rakete wird mit dem Treibstoff “Ecosene” angetrieben, der aus Plastikmüll gewonnen wird. So macht es Trägerraketen umweltfreundlicher als vergleichbare Modelle.

Der Raketenmotor, den Skyrora nun testet, wird die letzte Stufe des 22 Meter langen Skyrora XL-Trägerraketenantriebs antreiben. Die Rakete soll eine Nutzlast auf eine Umlaufbahnen bis zu 500 km über der Erde transportieren können. Diese Höhe ist eine beliebte Umlaufbahn für kleine Satellitennutzlasten.

Bei dem Test zündete Skyrora die Motoren sowohl mit seinem Ecosene-Kraftstoff als auch mit herkömmlichem Kerosin-RP-1-Raketentreibstoff. SO konnten die beiden Trebstoffe verglichen werden. Ecosene ist auch Kerosin, aber dieses wird nach einem proprietären Verfahren aus Kunststoffabfällen gewonnen.

Laut Skyrora können rund 600 kg Kerosin aus 1.000 kg Kunststoffabfällen erzeugt werden, und der Kraftstoff verursacht rund 45% weniger Treibhausgasemissionen. Das Ecosene hat auch den Vorteil, dass es kein kryogenes Gefrieren erfordert und über einen längeren Zeitraum in Tanks gelagert werden kann. Laut dem Startup funktioniert der GTreibstoff besonders gut für Startbedingungen vom schottischen Weltraumhafen, von dem aus das Unternehmen starten möchte.

Skyrora hofft ab 2022 die ersten Skyrora XL-Raketen von seinem Startort in Großbritannien aus zu starten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.