Home News United Airlines bestellt bei Boom Supersonic 15 Jets

United Airlines bestellt bei Boom Supersonic 15 Jets

Der Flugzeugbauer Boom Supersonic wurde 2014 in den USA gegründet. Das Besondere an dem Unternehmen ist, dass es Überschalljets für den Passagierverkehr entwickelt. Nun hat die Fluglinie United Airlines die Bestellung von 15 Jets bekannt gegeben.

In der Vergangenheit gab es bisher zwei Überschall-Passagierflugzeuge, die im Liniendienst waren. Am bekanntesten war bisher die Concorde, die zwischen 1976 und 2003 für die Air France und British Airways geflogen ist. Das Flugzeug wurde gemeinsam von dem französischen Unternehmen Aérospatiale und British Aircraft Corporation entwickelt. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von Mach 2,23 (2405 km/h) konnte die Reisezeit zwischen London und New York auf 3 bis 3,5 Stunden reduziert werden.

Die Sowjetunion baute mit der Tupolew Tu-144 ein ähnliches Modell. Es gab in den 1970ern kurz einen Passagierbetrieb zwischen Moskau und Alma-Ata. Neben technologischen Problemen gab es wie auch bei der Concorde wirtschaftliche Probleme. Es wurde eine große Menge an Treibstoff verbraucht und im Vergleich zu anderen Flugzeugen gab es weniger Sitzplätze. Dadurch wurden die Flugtickets so teuer, dass auch die Nachfrage nach Tickets gesunken ist.

Boom Supersonic will in diesem Bereich anders machen. So sollen die “Overture”-Jets mit 100 Prozent mit nachhaltigem Treibstoff fliegen. Die Flugzeuge bieten Platz für 65 bis 88 Passagiere. Die Geschwindigkeit wird mit bis zu 1,7 Mach angegeben. Bis 2025 sollen die Jets in Produktion gehen, 2026 fliegen und ab 2029 Passagiere transportieren.

Eine weitere Besonderheit von Boom Supersonic ist, dass das Flugzeug 21 Komponenten umfasst, die mit dem 3D-Metalldrucker Sapphire von VELO3D hergestellt wurden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelDesktop Metal qualifiziert niedriglegierten Stahl 4140 für Metal Binder Jet System
Nächsten ArtikelWematter präsentiert neues Water-Jet-Kabinett für schnellere Nachbearbeitung von 3D-Drucke
David ist Redakteur bei 3Druck.com.