Home Anwendungen 3D gedruckte Roboterhand spielt Jingle Bells am Piano

3D gedruckte Roboterhand spielt Jingle Bells am Piano

Wissenschaftler der University of Cambridge haben eine 3D-gedruckte Roboterhand entwickelt, die auf einem Klavier spielen kann. Der 3D-gedruckte Roboter zeigt, wie komplex die Mechanik der menschlichen Hand ist und wie schwierig es ist sie zu replizieren.

Für den 3D-Druck der Hand wurden weiche und starre Materialien genutzt. So wurden alle Knochen und Bänder einer menschlichen Hand nachgebildet. Die Hand kann ihre Finger nicht unabhängig voneinander bewegen, sondern nur das Handgelenk. Somit können nur einfache Stücke gespielt werden.

Die Grundmotivation für dieses Projekts war es die verkörperte Intelligenz zu verstehen. Dabei handelt es sich um die Intelligenz in unserem mechanischen Körper. Unser Körper besteht aus intelligenten mechanischen Konstruktionen wie Knochen, Bändern und Häute, die uns dabei helfen, auch ohne aktive Hirnsteuerung ein intelligentes Verhalten zu zeigen.

Details zu der Forschung über die Roboterhand erfährt man in den Fachartikel „An anthropomorphic soft skeleton hand exploiting conditional models for piano playing„.

3D-printed robot hand ‘plays’ the piano

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.