Home Anwendungen 3D gedruckter Rasierer von Gillette zum 50. Jahrestag der Mondlandung

3D gedruckter Rasierer von Gillette zum 50. Jahrestag der Mondlandung

Vor 50 Jahren landeten erstmals Menschen auf dem Mond. Zur Erinnerung an das historische Ereignis, hat Gillette einen 3D-gedruckten Rasierer präsentiert.

Schon im letzten Jahr hat Gillette die Razor Maker Plattform vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine Individualisierung von Rasierern bzw. Rasierergriff mit Hilfe von 3D-Druck. Bei der Produktion wird auch auf das Know-How von dem US-amerikanischen 3D-Drucker-Herstellers Formlabs zurückgegriffen.

Für die Mondlandung hat Gillette einen Rasierer entworfen, der an die Oberfläche des Monds erinnert. Das Teil kann mit passender Verpackung direkt im Online-Shop des Herstellers erworben werden. Die Kosten betragen 62 US-Dollar. In einem europäischen Shop ist der Rasierer nicht erhältlich.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.