Home Anwendungen 3D-gedruckter SlothBot sammelt Umweltdaten

3D-gedruckter SlothBot sammelt Umweltdaten

Am Georgia Institute of Technology (GA Tech) hat ein Forscher-Team einen Roboter entwickelt, der in den kommenden Monaten Umweltdaten im Atlanta Botanical Garden sammeln soll. Der sogenannte SlothBot wurde mithilfe von 3D-Druck hergestellt.

Das besondere an dem Roboter, der einem Faultier nachempfunden ist, ist die Langsamkeit. Der ca. ein Meter lange Roboter ist an Seilen montiert und bewegt sich nur, wenn es notwendig ist. Im Inneren gibt es Sensoren, der wichtige Umweltdaten wie Temperatur, Witterung oder das CO2-Niveau trackt.

Der Akku wird mit Solarzellen aufgeladen. Im Atlanta Botanical Gardens soll der SlothBot dabei helfen Daten zu ermitteln und somit dabei helfen das Ökosystem zu schützen.

In einem kurzen YouTube-Video stellen die Forscher ihr Projekt vor:

Georgia Tech deploys SlothBot in Atlanta Botanical Garden
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.