Home Anwendungen 3DVivo: Vivobarefoot bringt 3D-gedruckten Schuh

3DVivo: Vivobarefoot bringt 3D-gedruckten Schuh

Über die Schuhfirma Vivobarefoot haben wir erstmals 2017 berichtet. Damals nutzte das Team 3D-Druck um seine Schuhe zu verbessern. Jetzt geht die britische Firma weiter und bringt mit “3DVivo” einen 3D-gedruckten Schuh an.

Vivobarefoot hat – wie der Name schon verrät – auf Schuhe spezialisiert, die ein Barfuß-Gefühl bieten. Nun plant die Firma für das Jahr 2020 einen 3D-Druck-Service damit Kunden personalisiertere und individuellere Schuhe erhalten können.

In diesem Jahr soll neben weiteren Erneuerungen “3DVivo” vorgestellt werden. Ein Schuh der mit additiv gefertigt wird. Zuvor werden die Füße 3D-gescannt. Somit soll der Benutzer vollkommen personalisierte Schuhe erhalten.

Derzeit erzielt das Unternehmen einen Umsatz von 40 Millionen GBP, Ziel ist es mit Erneuerungen den Umsatz auf 90 Millionen zu steigern.

Schuhindustrie und 3D-Druck

Auch andere Schuhhersteller wie New Balance setzen nun schon bei einigen Reihen auf 3D-Druck. Neben New Balance forschen auch Adidas, Reebok und ECCO an 3D-gedruckte Elemente für Schuhe.

Der chinesische Hersteller Peak Sport Products hat ebenso vor wenigen Wochen einen vollkommen 3D-gedruckten Sportschuh vorgestellt. Die kleine unabhängige Schuhmarke Oliver Cabell hat ebenfalls kürzlich einen 3D-gedruckten Schuh präsentiert.

Im April berichteten wir auch von einer Studie, welche sich mit den 3D-Druck in der Schuhindustrie beschäftigt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.