Home Anwendungen Ach ja, auch Amazon verwendet 3D Drucker für den Prototypenbau seiner Drohnen

Ach ja, auch Amazon verwendet 3D Drucker für den Prototypenbau seiner Drohnen

Im Prototypenbau ist 3D Druck nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist es auch gar nicht so überraschend, dass Amazons Team für Prototypen seiner Drohnen 3D Drucker verwendet.

In der Zukunft will Amazon seine Lieferungen von wichtigen und kleinen Paketen mittels Drohnen, Prime Air genannt, durchführen. Diese werden schon seit längerer Zeit getestet und in einer Niederlassung in Cambridge entwickelt. Eine Gruppe von Schülern hat gemeinsam mit Reportern der Cambridge News eine Führung bekommen.

Den Schülern wurde dann auch gezeigt, wie man 3D Drucker nutzt, um schnelle Änderungen an Prototypen herzustellen und zu testen.

1805570-rb_prime-air-labs024
Man kann nur mutmassen welchen 3D Drucker Amazon´s Team hier verwendet…

Die Prime Air Drohnen sollen Pakete bis zu 2kg in nur 15-30 Minuten an Kunden liefern. Getestet werden die Drohnen rund um die Welt. In den USA, in England, Österreich und Israel gibt es bereits Drohnen Tests.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
viaCambridge News
QuellePrime Air
Vorherigen ArtikelUltimaker stellt die dritte Generation seiner erfolgreichen 3D Drucker mit Dualextruder vor
Nächsten ArtikelMIT Forscher entwickeln Foundry Software für Multi-Material 3D-Druck
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.