Home Anwendungen AMX Showcase – Hybrid-gefertigte Triebwerksdüse

AMX Showcase – Hybrid-gefertigte Triebwerksdüse

Durch die Kombination von Laserschmelzen und Hochgeschwindigkeitsfräsen werden die Bauteile komplett auf einer Maschine bearbeitet. Alle Funktionsflächen der Düse werden während des Laserschmelzens gefräst, und die benötigten Kanäle für den Traibstoff sind direkt im Bauteil integriert.

Dieser Fertigungsprozess, verfügbar auf Maschinen des japanische Fräsmaschinen-Herstellers Matsuura, bietet ein weltweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal: Es vereint das Laserschmelzen (LM, Laser Melting) und das Hochgeschwindigkeitsfräsen (High Speed Milling, HSM). Die genannten Verfahren sind in der Hybrid-Maschine technologisch zusammengefasst. Dieser Prozess wird auch hybride additve Fertigung (Hybrid Additive Manufacturing) genannt.

Triebwerksdüse 2Hochkomplexe Konturen, die mit grösstmöglicher Freiheit gestaltet werden, können durch dieses Verfahren erzeugt werden. Durch die Kombination von Laserschmelzen und Hochgeschwindigkeitsfräsen werden die Bauteile komplett auf einer Maschine bearbeitet, eine Nachbearbeitung durch andere Bearbeitungsverfahren wird auf ein Minimum reduziert.

Diese Triebwerkdüse zeigt als Demonstratorteil wie dieses Verfahren benutzt werden kann, um komplette und funktionsintegrierte Bauteile auf einer Maschine zu fertigen, ohne weitere Nachbearbeitung. Alle Funktionsflächen der Düse sind wärend das LM-Prozesses gefräst, und die benötigte Kanäle für den Treibstoff sind direkt im Bauteil integriert.

Mehr Details zu dieser Case Studie finden Sie hierweitere Case Studies hier.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.