Home Anwendungen Behinderter Mann erhält Pilotenschein dank 3D-gedrucktem Flugsteuerungsgerät

Behinderter Mann erhält Pilotenschein dank 3D-gedrucktem Flugsteuerungsgerät

Der Italiener Mattia Negusanti verlor nach einem schweren Verkehrunfall 2015 einen Arm. Durch seine schweren Verletzung war er 10 Tage lang in Lebensgefahr. Danach folgten mehrere Operationen sowie eine langjährige Therapie.

Im Rahmen der Behandlung fand er auch neue Methoden sein Leben umzustellen und wieder alte Aktivitäten aufzunehmen. Negusanti nahm sich auch vor den Pilotenschein für Leichtflugzeuge zu machen. Damit das auch nur mit einem Arm funktioniert, konnte eine innovative Lösung gefunden werden. Mit Hilfe des italienischen Unternehmens Aidro, welches auch erst kürzlich eine Partnerschaft mit dem 3D-DruckerHersteller EOS abgeschlossen hat, Flugsteuerungsgerät extra für Mattia Negusanti entwickelt.

Der sogenannte ServoFly T4 / 1 ist ein elektrischer Antrieb, der es dem Italiener ermöglicht das Ultraleichtflugzeug mit einer Hand sicher zu steuern. Das Gerät wurde von Aidro entworfen und mit 3D-Metalldruck hergestellt.

Das Gerät wurde speziell auf die Behinderung von Mattia Negusanti zugeschnitten. Es kann als Plug & Fly-Gerät einfach im Cockpit des Flugzeugs installiert werden. Der ServoFly wird an der Stange befestigt, ohne dass Änderungen am Flugzeug vorgenommen werden müssen, sodass keine weiteren Revisionen und Zertifizierungsprozesse erforderlich sind.

Am 3. August konnte bestand Mattia Negusanti erfolgreich die Prüfung und hat nun die Lizenz mit einem Ultraleichtflugzeug zu fliegen.

Aidro hat die Geschichte in einem Video festgehalten:

3D Printed Flight Control for Pilot with Disabilities | No Barriers Airplanes to Fly in Freedom

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.