Home Anwendungen Brillenhersteller Oakley setzt auf 3D-Druck

Brillenhersteller Oakley setzt auf 3D-Druck

Oakley ist ein US-Unternehmen, welches vor allem für seine Sonnenbrillen bekannt ist. Im Design-Prozess setzt die Firma, die es schon seit 1975 gibt, verstärtk auf 3D-Druck.

In einem Werbevideo für HP erklären Designer des Brillenherstellers wie die additive Fertigung den Design-Vorgang vereinfacht. Hierbei setzt das Team auf HP Multi Jet Fusion 3D-Drucker. Innerhalb von 24 Stunden können dadurch Prototypen erstellt werden.

Oakley verwendet hierfür CB PA 12 und verschiedene Farben. Somit ist es möglich die Designwünsche gleich umzusetzen. Neben Brillen wird die Technik auch bei Helmen eingesetzt.

Oakley Uses ‘Must’-Have HP MJF Technology to Meet its Design Standards | 3D Printing | HP
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.