Brunnen mit 3D-Baudrucker gedruckt

188

Die russische Unternehmensgruppe AMT-SPECAVIA hat sich auf den 3D-Druck von Gebäude spezialisiert. Nun wurde in Altstadt von Palech deren 3D-Baudrucker für den Bau eines Brunnens verwendet.

Palech ist eine kleiner russischer Ort, welcher vor allem für dieIkonenmaler- und das Lackier-Handwerk bekannt ist. Der Brunnen in der Altstadt ist ein bedeutender Platz im Hauptpark von Palech. Es wurde in der Mitte des letzten Jahrhunderts von dem Bildhauer Nikolai Dydykin, einem der Restauratoren der Großen Kaskade von Brunnen in Peterhof und der Autor des Denkmals für Puschkin auf der Moika in St. Petersburg, erschaffen. Der Brunnen befindet sich im Park in der Nähe der Heilig-Kreuz-Kathedrale.

Restaurierung mit 3D-Baudrucker

Bei der Restaurierung des Hauptbrunnens von Palech wurde auf 3D-Konstruktionsdruck (Construction Objects Printing) gesetzt. Bei der laufenden Restaurierung des Hauptbrunnens in Palech wurde seine Form von rechteckiger auf seine ursprüngliche runde Form geändert. In dem Brunnen sind auch Unterwasserleuchten in den Farben von Palech Lackminiatur montiert und in seine Mitte ist die „Snop“-Skulptur zurückgekehrt.

Die Brunneneinfassung des modernisierten Springbrunnens wurde mit dem Baudrucker hergestellt. Der Durchmesser des Palech 3D-Brunnens beträgt 26 Meter, die Tiefe beträgt 2,2 Meter. Laut dem Unternehmen ist dies das erste mal, dass mit 3D-Druck ein Brunnen hergestellt wird.

Das Objekt wurde von der Firma „IvStroyIndustriya“ und „IvStroyGarant“ aus der Stadt Ivanovo errichtet. Die Brunneneinfassung wurde mit einem 3D-Drucker „AMT“ S-6044 Long gedruckt (COP-Drucker, Construction Objects Printing).

Video des fertigen Brunnen

Палех в ночных огнях с квадрокоптера

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.