Home Anwendungen “CNC-Automation Würfel” setzt auf HPs MultiJet Fusion 3D-Drucktechnologie

“CNC-Automation Würfel” setzt auf HPs MultiJet Fusion 3D-Drucktechnologie

Das deutsche Unternehmen CNC-Automation Würfel setzt bei der Herstellung von 3D-Bauteilen nun auch auf die HP MultiJet Fusion Technologie. Bereits 2017 begann das Unternehmen damit, 3D-Drucktechnologien in seine Systeme zu integrieren. Mit den HP MultiJet Fusion Maschinen druckt CNC-Automation Würfel Bauteile, die zuvor mit einem Fräser oder einer Drehmaschine mit entsprechend langen Durchlaufzeiten hergestellt wurden. Durch den 3D-Druck verkürzte sich die Produktionszeit deutlich. Darüber hinaus konnte das Unternehmen Prototypen drucken, um Systemabläufe zu testen.

In Presseaussendungen stellt HP regelmäßig Unternehmen vor, welche auf 3D-Drucktechnologien von HP setzen. Diesmal wird CNC-Automation Würfel präsentiert. Das mittelständische Unternehmen unterstützt eine Vielzahl von Branchen bei der Fertigungs- und Prozessautomatisierung – von der Lebensmittelindustrie über Medizintechnik bis hin zur Automobilbranche.

CNC Würfel 3D Prints Its Gripper Adapter With HP Multi Jet Fusion | 3D Printing | HP

Ziel von CNC-Automation Würfel bei der Implementierung der HP MultiJet Fusion Maschine war es, die Anforderungen der Kunden in diesen Branchen hinsichtlich einer zeit- und kosteneffizienten Produktion zu erfüllen. Dazu sollten Endprodukte und Werkzeuge durch 3D-Druckteile ersetzt werden. Durch Entwurfsiterationen und Tests entwickelte das Unternehmen Lösungen, die mit herkömmlichen Fertigungsmethoden undenkbar gewesen wären.

Für die Automation einer Drehmaschine wollte CNC-Automation Würfel einen multidirektionalen Greifadapter drucken. Die Fertigung eines solchen Greifadapters mit einem Fräser oder einer Drehmaschine ist schwierig, da sie umfangreiche Kenntnisse erfordert, beispielsweise zur Konstruktion beim Fräsen, zur Prozesstoleranz des Bauteils und zur Vermeidung von Bruch- oder Rissbildung, außerdem wäre dies dann nur in einer mehrteiligen Ausführung zu realisieren gewesen.

Zudem war ein weiterer Bestandteil der Komplettautomationslösung eine Möglichkeit zu finden, ob die Teile der automatisierten Drehmaschine noch innerhalb der Toleranz, gemäß Zeichnung, gefertigt werden. Somit musste das Unternehmen eine Möglichkeit finden, ein Referenzwerkstück in das System zu integrieren, das dem Kunden einen einfachen Zugang und eine unkomplizierte Kontrolle ermöglicht.

Für sein Referenzwerkstücklager konzipierte CNC-Automation Würfel ein Gehäuse in verschiedenen Materialausführungen, in dem das gesamte Bauteil Raum findet. Aufgrund der hohen Produktionskosten bei einer traditionellen Fertigung entschied sich das Unternehmen, das Konzept für den 3D-Druck anzupassen, indem es ein qualitativ hochwertiges Abbild des Referenzwerkstückgehäuses erstellte.

CNC Würfel Simplifies Processes By 3D Printing Parts With HP Multi Jet Fusion | 3D Printing | HP

Die Produktion mit dem HP MultiJet Fusion bietet eine Reihe von Vorteilen: So war das Bauteil mit maximal zwei Kilogramm Gewicht um 84 Prozent leichter. Auch die Kosten ließen sich um circa 66 Prozent reduzieren. Darüber hinaus sind sowohl der Greifadapter als auch das Referenzwerkstücklager in dasselbe System integriert. Damit sind individuelle Lösungen für die Kunden möglich. Das Referenzwerkstücklager wurde in drei Tagen gedruckt und abgekühlt und dann in drei Tagen zusammengebaut – die Produktionszeit betrug insgesamt knapp eine Woche. Mit traditioneller Produktionsweise hätte dieser Vorgang zwischen zehn und zwölf Wochen gedauert. Seit der Einführung dieser Prozesse und Teile in die Produktion, produziert CNC-Automation Würfel rund 150 Teile pro Monat – und will den 3D-Druck im Unternehmen auch in Zukunft weiter ausbauen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.