Home Anwendungen ConcretePrint baut das erste 3D-gedruckte Haus Schwedens

ConcretePrint baut das erste 3D-gedruckte Haus Schwedens

Der Markt für 3D-Druck im Bauwesen boomt weltweit. Nun stellte das schwedische Start-up ConcretePrint (KonkretPrint AB) das erste 3D-gedruckte Haus des Landes vor. Das Projekt, das im Juni 2021 auf einem Industriegelände in Tumba, Schweden, fertiggestellt wurde, wurde mit finanzieller Unterstützung der schwedischen Energieagentur durchgeführt.

Das 3D-gedruckte Gebäude mit einer Fläche von 24 Quadratmetern wurde so konzipiert, dass es einen kompakten Wohnraum, eine Küche, ein Schlafzimmer und ein Bad enthält. Die Wände des Hauses wurden mit der robotergestützten 3D-Drucktechnologie von ConcretePrint gedruckt, die in ihrer aktuellen Version ein Bauvolumen von 9 x 4,2 x 2,5 Metern hat. Es handelt sich laut dem Unternehmen noch um einen Prototypen eines zukünftigen Druckers, der ein Volumen von bis zu 20 x 15 x 10 Metern haben kann.

Das Haus besteht aus Doppelwänden mit einer Breite von 50 mm, in die ein Zwischenraum für die Isolierung sowie für die Elektro- und Rohrleitungen integriert ist. Der gesamte Bau wurde in 13 Tagen realisiert. Die Druckdauer betrug 28 Stunden und das verbrauchte Material hatte einen Wert von etwa 3.400 Dollar. Andere wichtige Elemente des Hauses, wie Fenster, Türen und Möbel, werden Berichten zufolge von anderen 3D-Druckunternehmen geliefert. Das Dach und das Fundament werden auf konventionelle Weise hergestellt.

Das gedruckte Haus ist Teil eines 2,7 Millionen SEK (ca. 265.000 Euro) teuren Projekts mit dem Namen „3D-Druck für einen energie- und ressourceneffizienten Bauprozess“. Es wird von ConcretePrint in Zusammenarbeit mit dem Betonhersteller Betongindustri geleitet. An dem Projekt, das von der schwedischen Energieagentur unterstützt wird, sind auch Partner wie die Gemeinde Botkyrka, EPS Cement, JM, Peab, Tyresö concrete and construction, Arbrå Concrete, Deventus AB, BoWilles Byggmaskiner und das italienische Betonpumpenunternehmen Maltech beteiligt.

Eine Übersicht von Firmen, die sich mit dem 3D-Druck von Häusern beschäftigen, finden Sie hier.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelSoftware-Hersteller Autodesk hebt Umsatzprognose auf 4,385 Mrd. $
Nächsten ArtikelFlashforge Adventurer 4: Neuer günstiger 3D-Drucker von Flashforge
David ist Redakteur bei 3Druck.com.